Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Letzte Handgriffe an der Lenkradheizung

Letzte Handgriffe an der Lenkradheizung

Letzte Vorbereitungen für den Länderausscheid standen diese Wochen in der AG „Jugend forscht“ am Geschwister-Scholl-Gymnasium für Mareike Mehner und Tommy Mannewitz an.

Taucha. Die beiden reisen Ende nächster Woche nach Dresden, um dort ihre Erfindung des beheizbaren Autolenkrades der Jury vorzustellen. Da Mareike vorher noch eine Woche mit dem Gymnasium auf Englandtour geht, war es das letzte gemeinsame Treffen.

„An den Kontakten muss ich noch arbeiten, die Präsentation nochmal verbessern und mich selber mental vorbereiten“, erzählte Mannewitz. Obwohl der 18-Jährige Erfahrung haben dürfte. Er siegte bereits im Vorjahr beim Jugend-Forscht-Regionalausscheid, damals mit einem Sicherheitskontrollsystem für Gurte in Reisebussen (die LVZ berichtete). Beim Landesausscheid war dann Schluss. „Wir wollten das System trotzdem noch für Flugzeuge ausweiten, aber Airbus hatte genau unsere Idee schon als Patent angemeldet“, sagte er frustriert.

Dieses Mal will er weiterkommen, auch dank Mareikes Idee. „Den Anstoß gab meine Mutter, die immer über kalte Hände beim Autofahren klagte“, erzählte die 16-Jährige. Wie bei einer Sitzheizung könne das doch kostengünstig und für viele Modelle passend über den Zigarettenanzünder nachgerüstet werden, dachten sie sich. Unterstützung erhielten die beiden von Nummer drei im Team, dem Mechatroniker Paul Möde von Heidelberg Postpress Deutschland aus Leipzig, das den Wettbewerb begleitet und mit der Schule einen Kooperationsvertrag hat. Und beim Lenkrad half wie schon im Vorjahr die Firma LPR aus Krostitz.

„Die Stromversorgung war das größte Problem“, erklärte Mehner. Denn das Kabel solle sich beim Steuern nicht um die Lenkachse wickeln. „Über zwei Schleifkontakte haben wir es gelöst“, so Mannewitz. Ein Dekra-Ingenieur habe es sich angesehen und die Klasse-Idee gelobt, erzählte Mannewitz. Jetzt müsse es noch darum gehen, die Einrichtung so zu bauen, dass möglichst viele Typen damit nachgerüstet werden können. Mareike kann daher in London nächste Woche gewissermaßen die Tauglichkeit für Fahrzeuge mit Rechtslenker prüfen.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr