Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lücke wird in Herbstferien geschlossen

Lücke wird in Herbstferien geschlossen

Der Bau der Abwasserleitungen in Plösitz zieht sich hin. Während im Siedlungsgebiet die Arbeiten jedoch voranschreiten, ist nach wie vor unklar, wie das fehlende Stück Abwasserrohr in der Wurzner Straße verlegt werden kann.

Voriger Artikel
Kegelsporthalle umgebaut: „Müssen erst ein Gefühl für die neue Bahnen kriegen“
Nächster Artikel
Nach dem tödlichen Unfall Schuldfrage noch ungeklärt

Kein Durchkommen: Seit Monaten müssen sich die Plösitzer mühen, um aus ihrer Siedlung herauszukommen. Wegen schwieriger Bodenverhältnisse verzögert sich der Bau, hier ein Bild aus der Engelsdorfer Straße.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Hohe Grundwasserstände, Schichtenwasser schon in geringer Tiefe, viel nachrutschender Sand – wer in Plösitz ein Grundstück hat, weiß um die Probleme, die ein Spaten im Erdreich anrichten kann. Mit Baggern versuchen Firmen im Auftrag der Kommunalen Wasserwerke seit Ende Mai, mehr als anderthalb Kilometer Abwasserrohr und rund einhundert Hausanschlüsse zu verlegen. Probleme schienen da vorprogrammiert – und sie kamen.

So rutschten den Bauarbeitern in der Wurzner Straße, die binnen sechs Wochen in den Sommerferien angeschlossen werden sollte, die Baugruben immer wieder voll. Weil Anlieger auch über Risse im Haus klagten, die unmittelbar neben den Gräben stehen, zogen die Firmen die Reißleine. Seit Wochen dreht sich seitdem auf einem 60 Meter langen Stück nichts mehr. Diese Woche wurden nur zwei Pegel installiert, um Wasserstände im Erdreich besser ablesen zu können.

„Gutachter sind beauftragt, dort den Baugrund und die Statik zu überprüfen“, erklärte gestern Wasserwerke-Sprecherin Katja Gläß. Bis Ende des Monats sollten sie Lösungsvorschläge vorlegen, mit welchem Bauverfahren dort Wasser und Sand zuleibe gerückt wird, wie die Baugruben und die Häuser gesichert werden und wie mit überschüssigen Wasser umgegangen werden soll. „Wir hoffen, danach in den Herbstferien ab dem 17. Oktober die Maßnahme dort beenden zu können“, so Gläß. Ohne Schulbus könne dann besser gearbeitet werden.

Ansonsten geht es voran in Plösitz, das als letzter Tauchaer Ortsteil ans Abwassernetz angeschlossen wird. „In der Bergstraße haben wir den kleineren vierten Bauabschnitt begonnen, die Wurzner Straße ist bis auf den kurzen Abschnitt fertig, ebenso der Plösitzer Weg“, erzählt Gläß. In der Engelsdorfer Straße seien noch zwei Bautrupps mit Lückenschließungen und Anschlüssen beschäftigt.

Als nächstes werde die Wurzner Straße zwischen Parthe und Bergstraße asphaltiert, kündigte sie an. Erst müssten Bordsteine gesetzt, der Fußweg gemacht und das geschotterte Straßenbett festgerüttelt werden, bevor am 23. und 24. September die Schwarzdecke komme. „Für zwei Tage wird dann dort komplett gesperrt“, kündigte Gläß an. In der Engelsdorfer Straße zwischen Wurzner Straße und Plösitzer Weg beginne danach Anfang Oktober der Straßenbau.

Die Anlieger sehnen das Ende der Arbeiten herbei. Inzwischen hat sich der Tonfall auf der Baustelle verschärft. So machten Anlieger beim Gewitterguss am Wochenende die Arbeiter für Überflutungen verantwortlich – dabei hatte es die auch ohne Baustelle in ganz Taucha gegeben.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr