Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Malerische Eiszapfen bilden große Gefahr
Region Taucha Malerische Eiszapfen bilden große Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 13.01.2010
Malerisch, aber gefährlich: Die Stadtverwaltung hat jetzt Hausbesitzer aufgefordert, die Eiszapfen an ihren Dächern zu entfernen. Quelle: Daniel Große
Taucha

An öffentlichen Gebäuden wie etwa am Museum sowie an Privathäusern hängen die bizarren Gebilde. Tauwasser, das von den Dächern fließt, verlängert sie täglich um mehrere Zentimeter. So schön die Zapfen aussehen – sie sind vor allem gefährlich. Lösen sie sich, können sie durchaus einen Menschen erschlagen oder Schäden an Autos anrichten. Bislang sind in Taucha keine solchen Zwischenfälle bekannt. „Wir mussten noch nicht zur Beseitigung von Eiszapfen ausrücken“, sagt Tauchas Feuerwehrchef Wolfgang Pauli. Ordnungsamtsleiter Albrecht Walther verweist in diesem Zusammenhang auf die Sicherungspflicht von Eigentümern. „Genau wie die allgemeine Räum- und Streupflicht kontrollieren wir auch die Eiszapfenbildung an Häusern. In Paragraph 5 der Winterdienstsatzung ist geregelt, dass das Eis zu entfernen ist“, zitiert er die Verordnung. Wenn die Feuerwehr zum Einsatz kommen muss, würde die Maßnahme für den Eigentümer kostenpflichtig. „Allerdings ist das nicht vorrangige Aufgabe einer Freiwilligen Feuerwehr“, gibt Walther zu bedenken. Vollzugsbedienstete des Ordnungsamtes würden jetzt verstärkt auf Kontrollgänge gehen. Auch der städtische Verwalter IBV sei angewiesen, auf Eiszapfen zu achten. Anlieger bittet Walther im Zusammenhang mit der Streupflicht, beim Räumen von Gehwegen den Schnee nicht auf die Straße zurück zu werfen. „Vor allem in engen Straßen kann das zum Problem werden,wenn Rettungskräfte nicht durchkommen“, sagt er.

Daniel Große

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Umleitungen auf der Bahnlinie Taucha-Leipzig ab Mitte März werden auch die Fahrzeiten deutlich in die Länge ziehen. Wie Verkehrsplaner Markus Engelke gestern auf Anfrage berichtete, werde die Umleitung des Regionalexpress zum Bahnhof Neue Messe und der Umstieg in einen Zug dort die Fahrt von Taucha zum Hauptbahnhof von etwa zehn auf rund 35 Minuten verlängern.

13.01.2010

Fast 4000 Medien, Eltern, Lehrer und die CDU-Bundes- und Landtagsabgeordneten Manfred Kolbe und Rolf Seidel als Gäste: Im Geschwister-Scholl-Gymnasium ist gestern die Schulbibliothek wiedereröffnet worden.

13.01.2010

Wegen Umbauarbeiten am Gleisnetz müssen sich Zugreisende bald auf Umleitungen und Umstiege einstellen. Von Mitte März bis Mitte September fährt kein direkter Zug mehr von Taucha nach Leipzig.

12.01.2010