Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Markierte Bäume in Klebendorfer Straße werden gefällt
Region Taucha Markierte Bäume in Klebendorfer Straße werden gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 17.02.2012
Zu beiden Seiten der Straße stehen die zur Fällung vorgesehenen Bäume. Noch unklar ist, wie der Alleecharakter der Straße erhalten bleiben kann. Quelle: Jörg ter Vehn
Taucha

Sie müssten aus Gründen der Verkehrssicherheit entfernt werden. Mit einem vertretbaren Aufwand seien sie nicht mehr sicher zu machen.

Der von der Stadt beauftragte Gutachter Professor Kämpfe hatte die Bäume schon vor einiger Zeit markiert. Aufmerksame Bürger hatten das bemerkt und in einem Leserbrief in der LVZ angefragt, ob diese Bäume auch zur Fällung vorgesehen seien, aber keine Antwort erhalten. Jetzt haben sie Gewissheit.

Das Thema sei erst Dienstagabend im zuständigen Ausschuss beraten worden, erläuterte Schirmbeck den Hintergrund. Die Straßenbäume seien eingehend begutachtet worden. Auf beiden Seiten seien einige dabei, die „abgängig“ seien.

Wie die nötigen Ersatzpflanzungen vorgenommen werden sollten, darüber habe der Ausschuss sich noch nicht verständigen können, sagte Schirmbeck. Es gebe zwei Varianten dafür: Die bestehenden Bäume könnten solange erhalten bleiben, wie es geht. Sie würden dann so nachgepflanzt, wie sie gefällt werden. Es bestehe aber auch die Möglichkeit, den Alleecharakter der Straße wieder herzustellen, erklärte der Bürgermeister. Dazu sei es sinnvoll, jetzt eine ganze Seite der alten Straßenbäume zu fällen. Denn es seien auch etliche dabei, die jetzt zwar noch in Ordnung seien, aber in einigen Jahren ohnehin entfernt werden müssten. So könne die ganze Reihe in einem Zug nachgepflanzt werden. In einigen Jahren könne dann die andere Seite drankommen. Vorteil dieser Variante: Die Allee würde weitgehend aus gleichalten Bäumen bestehen, ein einheitliches Bild abgeben.

Der Ausschuss habe sich zu keiner der beiden Varianten verständigen können, sagte Schirmbeck. Da jedoch Nachpflanzungen ohnehin sinnvollerweise erst im Herbst getätigt werden sollten, sei derzeit keine Eile geboten. „Wir werden die Fällungen wie beabsichtigt aus Gründen der Sicherheit vornehmen, wollen uns mit dem Ausschuss dann aber erst mal den Rest der Straßenbäume im begrünten Zustand anschauen und danach entscheiden“, kündigte er an.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vorsitzenden aller Stadtratsfraktionen und Bürgermeister Holger Schirmbeck haben sich zu einer gemeinsamen Erklärung zur B87n durchgerungen. Per Post ging sie von dem Bauvorhaben betroffenen Bürgern zum Beispiel in Plösitz zu.

16.02.2012

Ein Großbrand hat in der Nacht zu Dienstag eine vom Lasergame-Verein Leipzig genutzte Baracke im Mimo-Wäldchen zerstört. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.

15.02.2012

Es gibt sie noch, die hilfsbereiten Menschen. Das Tierheim Taucha konnte in den vergangenen Tagen etliche davon kennen lernen. Sie hatten nach dem Bericht in der vorigen Woche über zugefrorene Wassernäpfe, defekte Heizkörper und kaputte Fenster im Tierheim Taucha sofort zum Telefon gegriffen und Spenden verschiedenster Art angeboten.

14.02.2012