Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Maultrommel-Festival landet im Minus

Maultrommel-Festival landet im Minus

In den nächsten zwei bis drei Wochen soll sich entscheiden, wie es mit dem Maultrommel-Festival Ancient Trance und Taucha weitergeht. Eine Woche vor dem Tauchschen war das dreitägige Festival der etwas anderen Art auf den Schöppenteichwiesen und im Rittergutschloss durchgeführt worden.

Voriger Artikel
Drei Pfoten suchen neues Zuhause
Nächster Artikel
Brücke bekommt Beine

Auch Maultrommel-Verkäufer Franz Harrecker aus Freital war zum Ancient Trance Festival nach Taucha gereist.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Taucha. Die Festwiese diente als Campingplatz.

„Alles in allem kamen rund 1600 Leute“, rechnete jetzt Organisator Andi Rietschel zusammen. Und: „Wir sind im Minus gelandet.“ Im Internet-Blog ist die Rede von 15 000 bis 20 000 Euro, die zur Deckung benötigt würden. Rietschel mag die Zahlen nicht kommentieren, findet eine Diskussion um die Höhe des Minus auch eher undienlich. „Wir sind uns im Organisations-Team einig, dass das Minus in einer Größenordnung liegt, die bei einem Festival dieser Größe und Art bei einem ersten Mal noch im Rahmen bleibt.“ Die Reaktionen von den Gästen und aus Taucha selbst seien mit einer einzigen Ausnahme durchweg positiv gewesen. „Auch von weither angereiste Besucher haben sich in Taucha wohl gefühlt“, weiß er aus Gesprächen und Einträgen im Gästebuch des Festivals. Daher werde derzeit überlegt, wie es weitergeht. Noch nicht ganz klar sei, ob es im nächsten oder im übernächsten Jahr eine Neuauflage des Festivals geben könne. Auch mit der Stadt Taucha müsse natürlich noch gesprochen werden.

„Falls man uns hier haben will, geht die Tendenz schon dahin, das Festival auch wieder in Taucha machen zu wollen“, sagt Rietschel im Diplomatendeutsch. Klar sei, dass die finanzielle Situation sich bei einer zweiten Auflage deutlich einfacher gestalten würde. Denn dann gebe es Erfahrungswerte, könne anders verhandelt werden, sagt Rietschel. „Das gesamte Sponsoring wird beim zweiten Mal leichter“, glaubt er. Derzeit habe der Maultrommelverein erstmal Aktivitäten gestartet, sein Minus auszugleichen. Dazu zähle auch ein Aufruf im Internet zu Spenden, sagt Rietschel. Daneben würden Veranstaltungen wie Konzerte vorbereitet, um Geld einzuspielen. Ob auch eines in Taucha stattfindet, konnte er noch nicht sagen.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr