Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Mehr Anfragen als Wohnungen beim DRK
Region Taucha Mehr Anfragen als Wohnungen beim DRK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 01.04.2011
Senioren-Wohnanlage wächst heran: DRK-Kreisvorstand Jens Bruske beim Besuch der Baustelle am Tauchaer Markt. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

Vorstand Jens Bruske sagte gestern, er wünsche sich Gewerbe, das die Innenstadt belebt. „Es wird aber definitiv kein Café dorthin kommen“, sagte er.

Hintergrund ist das ebenfalls sanierte Eckhaus am Markt. Dort will nach LVZ-Informationen ein Konditor ein Café eröffnen, hatte schon Probleme signalisiert, falls auch beim DRK ein solches entsteht. Bruske: „Es wäre unsinnig, da eine Konkurrenzsituation aufzumachen.“

Er freue sich im Gegenteil über mögliche Synergieeffekte. Der Konditor könne seinen Kuchen anbieten bei den Seniorennachmittagen, die in dem DRK-Gebäude an der Leipziger Straße neben der Sozialstation und dem Friseurladen zu ebener Erde mit Zugang zum Innenhof angeboten würden.

Darüber finden zwei Ladengeschäfte von 100 und 200 Quadratmeter mit Zugang zur Leipziger Straße Platz. Er wolle auf jeden Fall leises Gewerbe dort einziehen lassen, bekräftigte Bruske. Schließlich sollten die Mieter darüber nicht unnötig gestört werden durch die Belieferung.

Geplant sei, dieses Gebäudes als letztes Ende Januar zu eröffnen. „Wir bauen aber so, dass das Gewerbe schon eher einziehen und das Weihnachtsgeschäft mitnehmen kann“, so Bruske. Nach dem Aushub der Baugrube bis Anfang dieser Woche begännen nächste Woche die Arbeiten an dem Haus. Dann sei auch das Standsicherheitsproblem mit dem Nachbargebäude gelöst. Wie berichtet, hatten Statiker Risse im Gemäuer aus den 30er-Jahren befürchtet. Es sei wie viele Häuser für heutige Ansprüche unzureichend gegründet. „Es gibt aber technische Möglichkeiten, den Giebel abzufangen“, gab sich Bruske zuversichtlich.

Die anderen beiden Häuser wachsen zusehends. An Haus drei mit Blick zur Parthe wird bereits am Flachdach gearbeitet. „Dort kommen noch vor Ostern Fenstern und Türen hinein, so dass der Innenausbau beginnen kann“, erläuterte der Bauherr. An Haus zwei wurde gestern die letzte Zwischendecke gegossen. Dort komme noch ein Geschoss drauf, hieß es.

Insgesamt 42 Eineinhalb- und Zweizimmerwohnungen von 38 bis rund 50 Quadratmeter Größe entstehen in der Senioren-Wohnanlage des DRK Leipzig-Land. Einzug in den ersten beiden Häusern sei noch vor Weihnachten, bekräftigte Bruske frühere Aussagen. Sorgen um Leerstand der barrierefreien Wohnungen braucht er sich nicht zu machen: „Wir haben mehr als 140 Anfragen“, sagte er. Nächste Woche solle ein Exposé über die acht verschiedenen Wohnungstypen der Anlage am Tauchaer Markt fertig sein. Bruske: „Das wollen wir dann allen Interessenten zuschicken.“

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das fehlende Geld wird vermutlich den Bau der geplanten B  87n verhindern. Das äußerte Stephan Kühn, der für die Bündnisgrünen im Bundestag sitzt, nach einer Begehung des Planungsraumes zwischen Jesewitz, Eilenburg und Taucha.

01.04.2011

Der Förderverein der Mittelschule Taucha hat in den vergangenen Jahren für die Schüler vieles möglich gemacht – nur sich selbst dabei etwas vernachlässigt.

31.03.2011

Rund um die Autobahn-Anschlussstelle Leipzig-Nordost/Taucha geht es an diesem Wochenende noch mal rund. Während Morgen von 6 bis 18 Uhr die A 14 Richtung Magdeburg zwischen den Abfahrten Leipzig-Nordost und Messegelände gesperrt ist, werden auf der Autobahn zwei Streifen saniert.

31.03.2011
Anzeige