Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Merkwitzer putzen ihren Park
Region Taucha Merkwitzer putzen ihren Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 16.05.2011
Anzeige
Merkwitz

Da muss es doch ordentlich im Park aussehen, wenn hier die Vorführungen der Kameraden stattfinden“, begründete IG-Chef Roland Wagner den neuerlichen Wochenend-Einsatz.

Während zwei Freiwillige sich mit Rasenmäher und Trimmer der Wiesen und Rasenkanten annahmen, griffen andere zu Heugabel, Schubkarre, Schaufel und Spaten. Vor allem galt es den Platz rings um die Feuerstelle aufzuräumen, wo noch die Reste des Osterfeuers lagerten. „Das könnte andere Zeitgenossen dazu einladen, hier einen Müllaufen anwachsen zu lassen, deshalb muss das jetzt weg“, so Wagner.

Vor vier Wochen waren zwar mehr Leute dabei, doch mit den rund zehn Freiwilligen war Wagners Ehefrau Dagmar auch zufrieden: „Wir machen auch so immer mal was, auch die Frauen aus der Sportgruppe. Da muss es nicht immer extra einen Aufruf geben.“ Das sieht auch Hans-Joachim Eckert so und sagte: „Es ist einfach schön und macht Spaß, wenn gerade hier im Park hinter unserem Merkwitzer Stübchen alles so ordentlich ist. Und wenn daran denke, wie es hier früher mal aussah, kein Vergleich. Und ich bin ein Mensch, der gern hilft, wenn es für die Allgemeinheit ist.“ Und mit dieser Einstellung ist er nicht alleine, wie sich am Sonnabend in Merkwitz erneut zeigte.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bogenschützen-Saison am Tauchaer Veitsberg ist eröffnet. Am Sonanbend flog der erste Pfleil durch die Luft – und traf mitten ins Schwarze. Der erste Schuss gebührte Gerd Rahm.

16.05.2011

Das Kandidatenkarussell hat sich gedreht. Nur zu wählen hatte der Stadtrat am Donnerstagabend nicht mehr viel. Denn für die beiden Stellvertreterposten des Bürgermeisters und das Aufsichtsratmandat in der kommunalen Beteiligungsgesellschaft „GVT“ gab es nur jeweils einen Vorschlag.

14.05.2011

46 Schulabgänger zogen gestern mit pinkfarbenen Shirts und lauten Trillerpfeifen durch die Tauchaer Mittelschule. Sie warfen jede Menge Konfetti durch die Luft, malten mit Lippenstift kleine und große Herzen auf die Wangen ihrer Lehrer.

14.05.2011
Anzeige