Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Merkwitzer werben für Dorffest

IG baut lustige Strohpuppen Merkwitzer werben für Dorffest

Zwei übermannshohe Strohfiguren werben an der Kreuzung Seegeritzer Straße/Alte Salzstraße in Merkwitz für das große Dorffest vom 10. bis zum 12. Juni. Denn dann begeht der Ort 750 Jahre Ersterwähnung und feiert den 75. Geburtstag seiner Freiwilligen Feuerwehr. Darauf weist auch ein Schild zwischen den beiden 3,50 Meter hohen Figuren hin.

Mit zwei übergroßen, liebevoll gestalteten Strohfiguren machen Mitglieder der IG Merkwitz auf das große Jubiläumsfest im Juni aufmerksam.

Quelle: Olaf Barth

Merkwitz. Dieses Pärchen ist wahrlich nicht zu übersehen und dürfte seit einigen Tagenn bereits manchem Autofahrer ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben: die beiden übermannshohen Strohfiguren mit ihren freundlichen Gesichtern und bunten Kleidern. An der Kreuzung Seegeritzer Straße/Alte Salzstraße in Merkwitz verbreiten sie gute Laune und werben vor allem für das große Dorffest vom 10. bis zum 12. Juni. Denn dann begeht der Ort 750 Jahre Ersterwähnung und feiert den 75. Geburtstag seiner Freiwilligen Feuerwehr. Darauf weist auch ein Schild zwischen den beiden 3,50 Meter hohen Figuren hin.

Die Plaußiger Saat-Gut Voges KG hatte die sechs Ballen herangeschafft und dafür extra die eigenen eckigen bei einem anderen Landwirt gegen runde Ballen getauscht und aufgetürmt. Mitglieder der Interessengemeinschaft Merkwitz hauchten nun am Montagabend den Strohtürmen quasi Leben ein. „Wir hatten so etwas mal im Urlaub im Zittauer Gebirge gesehen, fotografiert und gedacht, das wäre auch etwas für unser Dorf“, sagte Reinhard Koch (79) und packte eine Leiter. Seine Frau Annegret (76) nickte zustimmend und zog mit der Schere in der Hand Befestigungsschnüre durch den Stoff.

Genäht hatte die Kostüme Birgitt Lummer. Auch sie ließ es sich mit ihrem Mann Wolfgang nicht nehmen, die gemeinsam bei einem BI-Treffen erarbeiteten Ideen selbst umzusetzen. Dazu gehören auch die von Jana Jungk gebastelten Augen, Nasen, Münder und Wimpern. Das alles sowie die Kleidung mit langen Nägeln im dicht gepressten Stroh zu befestigen, war gar nicht so einfach. Da kamen auch Stefan Jungk und Steffi Koch auf der Leiter ganz schön ins Schwitzen. Zum Glück waren noch Sieglinde und Gunter Loeke zum Helfen gekommen, sodass am Ende alles perfekt sitzt und die Figuren eine gute Figur machen.

Von Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr