Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Mit Armbrust: René Kupfer in Taucha neuer Bürgerschützenkönig
Region Taucha Mit Armbrust: René Kupfer in Taucha neuer Bürgerschützenkönig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 19.05.2015
Schützenkönig René Kupfer (rechts) und sein Minister Roland Stephan präsentieren den Königsadler. Quelle: Mathias Kudra

Der Adler bestand aus insgesamt zehn Teilen, die in numerischer Reihenfolge abgeschossen werden mussten. Wer zweimal das Ziel verfehlte, musste ausscheiden. Als alle Teile abgeschossen waren, ging es um den Kopf des Adlers und den traf René Kupfer in einem spannenden Wettkampf gleich im ersten Versuch. Ein Meisterschuss, der den Modellbauer mit der Königswürde seinen ersten großen Titel im Schießen eingebracht hat.

Er hatte sich in einem starken Feld unter 19 Teilnehmern, darunter auch vier Frauen, durchgesetzt. Dabei ist das Schießen für den 38-jährigen Leipziger nach eigenen Aussagen "nur" eine tolle Freizeitbeschäftigung. Über ein Gastschießen hat er vor vier Jahren den Weg zu Tauchas Bürgerschützen gefunden. Deren Ehrenvorsitzender Werner Dölz lobte den neuen Schützenkönig als einen der Aktivsten, auch bei den Arbeitseinsätzen.

Die Bürgerschützen hatten in 12 000 freiwilligen Arbeitsstunden das ehemalige Firmengelände der Mimo am Veitsberg als Schießanlage in nur vier Jahren erbaut. Vereinsvorsitzender Gerd Rahm freute sich besonders, dass am Ende ein König aus dem Volke gekrönt wurde, und nicht ein Mitglied des Vorstandes. Gekrönt ist das richtige Wort, denn der alte Schützenkönig Steffen Schallwig übergab die Insignien seiner Macht, sprich Kette und Ehrendolch, an seinen Nachfolger. Dabei wollte Schallwig seinen Titel zum dritten Mal verteidigen und seine Frau Sabine hatte extra für den Wettkampf den Königsadler künstlerisch gestaltet. Der neue Schützenkönig wird nun mit seinem Hofstaat Tauchas Bürgerschützen bei allen öffentlichen Auftritten, etwa demnächst beim Tauscher, vertreten, bis in einem Jahr ein neuer König ermittelt wird. mk

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.06.2014
Mathias Kudra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ausschweifende Zeit der Renaissance begeisterte am Freitagabend das Publikum in der ausverkauften Kulturscheune des Rittergutsschlosses. Die von der Sparkasse präsentierten Sommertöne sorgten für ein überaus unterhaltsames Debüt des Leipziger Vokalensembles Amarcord in Taucha.

19.05.2015

Die Abnutzungserscheinungen an der Tauchaer Skater-Anlage in der Kriekauer Straße neben dem Sportplatz waren doch nicht so schlimm, wie zunächst befürchtet. "Das von uns in Auftrag gegebene TÜV-Gutachten hatte zwar einige Mängel aufgeführt, aber keine gravierenden Schäden.

19.05.2015

Das zur Berliner Krieger-Gruppe gehörende Unternehmen Möbel Kraft in Taucha will expandieren. Dafür werden 25 Millionen Euro in die Hand genommen und 40 neue Arbeitsplätze geschaffen.

19.05.2015
Anzeige