Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Mitten im Winter Pläne für Frühlingsball
Region Taucha Mitten im Winter Pläne für Frühlingsball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.12.2009

.

„Silvester ist genau der richtige Zeitpunkt, sich den Termin am 20. März zu merken“, findet Ritter. Schließlich würden da bei vielen Leuten gute Vorsätze gefasst, „unter anderem auch der, dass man mal wieder mehr ausgehen möchte“, weiß er. „Bei unserem Ball kann man mit Freunden, der Familie oder dem Partner in angenehmer Atmosphäre beisammen sein, viel tanzen und sich gut unterhalten.“

Seit Anfang an ist Ritter als Ideengeber und Veranstalter des inzwischen schon traditionellen Frühlingsballes in der Mehrzweckhalle dabei. Zusammen mit Roland Kohler von der Showkiste Leipzig organisiert er den Ball, Unterstützung kommt vom Modehaus Fischer, dem Autohaus Saxe, dem Restaurant Apels Garten aus Leipzig sowie der Stadtverwaltung Taucha.

„Am Programm wird derzeit gefeilt“, erklärt Ritter. Fest stehe schon die Musikgruppe für den Abend. „Die Live- Band Collage hatten wir schon in diesem Jahr, die kam beim Publikum sehr gut an und die nehmen wir daher wieder gerne.“ Für die Show selber denke er an eine akrobatische Einlage, die er aber noch nicht verraten will. „Außerdem bauen wir wieder ein paar Überraschungen ein“, sagt er stolz. So erhielten in diesem Jahr alle Ballbesucher eine Tüte mit frischen Frühstücksbrötchen – damit der Ball auch am Morgen noch gut in Erinnerung bleibt.

Rund 450 Plätze haben Ritter und Kohler zu vergeben. „Frühlingshaft geschmückt wird die Mehrzweckhalle wie in jedem Jahr von unserer Blumenfee Gudrun Schmidt von Blume Creativ“, erzählt Ritter. Der Ball sei vereinsungebunden und frei von etwaigen Zwängen anderer Veranstaltungen in Taucha, erklärt er. „Unser Motto lautet: Man trifft sich mit Freunden zum Tanzen, Unterhalten und Entspannen.“

Der Ball sei inzwischen weit über die Grenzen der Parthestadt bekannt. „Interessanterweise finden Veranstaltungen in Taucha gerade beim Leipziger Publikum immer mehr Zuspruch“, hat Ritter in den vergangenen Jahren bemerkt. Der umtriebige 50-Jährige bereitet derzeit parallel auch die Sächsische Jungweinprobe am 7. Mai in der Kulturscheune auf dem Rittergutsschloss vor. „Die Weinkönigin hat ihr Kommen schon zugesagt“, freut er sich.

Zunächst gilt sein Augenmerk aber dem Frühlingsball. Karten inclusive Buffet, Wein, Bier und Softdrinks kosten 54,90 Euro und sind im Modehaus Fischer, bei Elektro Ritter, bei Blume Creativ sowie ab nächster Woche auch im Bürgerbüro der Stadtverwaltung erhältlich. Jörg ter Vehn

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem neuen Jahr ändert sich der Entleerungsturnus der blauen Tonne in Taucha. Papier, Pappe, Zeitungen und Zeitschriften werden dann nur noch alle vier Wochen abgeholt.

29.12.2009

Scharfe Kritik an der Landesdirektion Leipzig hat die bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Gisela Kallenbach im Zusammenhang mit der geplanten B87n geübt. „Obwohl noch kein beschlossener Regionalplan Westsachsen vorliegt, soll offensichtlich das Raumordnungsverfahren mit formaler Beteiligung durchgezogen werden – das ist inakzeptabel“, so Kallenbach.

29.12.2009

Die einen vermissen den gewohnten Anblick, die anderen sind gar nicht böse drum: Die große Feuchtwiese zwischen Parthe und Weinberg muss noch immer ohne ihre tierischen Pfleger auskommen.

28.12.2009