Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Modellbahnfreunde Taucha suchen weibliche und männliche Mitstreiter
Region Taucha Modellbahnfreunde Taucha suchen weibliche und männliche Mitstreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 07.09.2016
Matthias Thon (li.) und Mario Roberto Haufe haben an ihren Modellbahn-Anlagen immer etwas zu tun.  Quelle: Foto: Reinhard Rädler
Anzeige
Taucha

 Während es heutzutage bei Geschenken, wie Smartphone oder Playstation, glänzende Kinderaugen gibt, wurde noch vor einigen Jahren mit einer Modelleisenbahn der gleiche Effekt erzielt. „Das ist unser Problem“, sagte der Leiter der „Modellbahnfreunde Taucha IG“, Mario Roberto Haufe. „Es kommen immer neue, meist digitale Spiele und andere Unterhaltungsmedien auf den Markt, so dass das Interesse an der früher sehr beliebten Modelleisenbahn stark nachgelassen hat“, meinte er. Dabei biete die Beschäftigung mit der Miniaturwelt der real existierenden Eisenbahn ein breites Feld an sinnvollem und kreativem Freizeitspaß.

Seit einem Jahr haben die Modellbahnfreunde in den WYN-Passagen Taucha ihr Domizil. Die derzeit 18 Mitglieder zwischen fünf und 66 Jahren haben aus der vorher schmucklosen Fläche einen Raum mit einem ansehnlichen Ambiente geschaffen. Hier ist nun viel Platz für die unterschiedlichen Anlagen vorhanden, an denen es immer etwas zum Erweitern, umzubauen, zum Neuanlegen oder zum Warten oder Reparieren gibt.

„Wir sind dabei, einen echten E-Lok-Führerstand und ein Stellwerk mit originaler, digitaler Technik auszustatten, damit wir einen realen Fahrbetrieb aufbauen und simulieren können“, war Matthias Thon ganz in seinem Element. Der 31-Jährige ist auch im wirklichen Leben Lokführer und steuert einen Intercity-Express (ICE) zwischen Leipzig und Frankfurt, München und Berlin.

Zudem ist eine kleine Anlage der Spur H0 in Arbeit, mit der sich Interessierte ausprobieren können, wie sie an einem echten Stellpult mit möglichst wenig Rangierbewegungen und in der kürzesten Zeit eine unterschiedliche Anzahl von abgestellten Waggons über die Abstellgleise und Weichen auf vorher festgelegten Zielpositionen rangieren können. Beim „Timesaver Spur 0“ genannten Projekt soll vom 16. bis 18. November und zum Tauchaer Weihnachtsmarkt der Beste gekürt werden. Der Baufortschritt kann in Kürze in einem Live-Blog unter www.mf-taucha.de verfolgt werden, berichtet der Vereinschef. Auch an den anderen Anlagen wird gewerkelt, denn vom 30. September bis 3. Oktober wollen sich die Modellbahnfreunde auf der Messe „modell-hobby-spiel“ in Leipzig in der Halle 3, Stand N 29, präsentieren.

„Wir haben noch viel vor“, sagte „Stationsvorsteher“ Haufe. Es schlummert zum Beispiel noch ein Projekt in der Schublade, in dem der Tauchaer Bahnhof nachgestaltet werden soll. Dafür und für die Erhaltung und Erweiterung unserer Anlage werden Mitstreiterinnen und Mitstreiter als Modell- und Gleisbauer, Elektroniker oder Landschaftsgärtner gesucht. Technische Kenntnisse sind zwar wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Kinder ab sechs Jahren werden spielerisch an die vielfältigen Aufgaben bei der Modellbahn herangeführt. „Für ihre begleitenden Eltern und Geschwister ist sogar ab 2017 an eine Krabbel-, Wickel- und Stillecke gedacht“, machte Haufe aufmerksam.

Die Modellbahnfreunde Taucha treffen sich montags und freitags, ab 18 Uhr, und mittwochs, ab 15 Uhr, in den WYN-Passagen, Dewitzer Straße 77g. Es gibt einen barrierefreier Zugang.

Von Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag sind in Taucha und Schkeuditz wieder einige Denkmale für Besucher geöffnet.

07.09.2016

Die Gänge in der Konsum-Filiale in Taucha wurden immer breiter. Immer größere Flächen inmitten der Verkaufsfläche blieben leer, an der Kasse gab es kaum Schlangen. Irgendwann war es zu erwarten, nun ist es Gewissheit: Ab 1. Oktober bleibt die Einkaufsstätte, 18 Jahre und drei Monate nach ihrer Eröffnung, für immer geschlossen.

06.09.2016

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag an der Autobahn A 14-Abfahrt in Richtung Taucha. Wie die Polizei auf Anfrage der LVZ mitteilte, war der Fahrer eines Pkw wegen überhöhter Geschwindigkeit in der Abfahrt von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen.

06.09.2016
Anzeige