Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nächstes Jahr kein Maultrommel-Festival

Nächstes Jahr kein Maultrommel-Festival

Im kommenden Jahr wird es kein Ancient-Trance-Festival in Taucha geben. Die Organisatoren vom Maultrommelverein habe das am Wochenende so entschieden und bekanntgegeben.

Voriger Artikel
Feuerwehr Taucha gibt Tipps für ein sicheres Fest
Nächster Artikel
Sanierungsarbeiten im Tauchaer Kita-Ärztehaus-Komplex beendet

Vor dem diesjährigen Festival demonstrierte Clemens Voigt vom Vereinsvorstand das Spiel auf der Maultrommel.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Die Absage habe allerdings nichts mit dem eventuellen Bauvorhaben neben dem Festival-Gelände am großen Schöppenteich zu tun, sagte gestern der stellvertretende Vereinsvorsitzende Clemens Voigt auf LVZ-Nachfrage.

"Das war eine interne, im Team getroffene Entscheidung. Die Festivals in den vergangenen fünf Jahre haben sehr, sehr viel ehrenamtliche Arbeit gefordert. Jetzt ist erst einmal für alle ein Pause angesagt. Jeder kann jetzt auch mal etwas anderes machen, zum Beispiel einen Sommer mit der Familie verbringen, statt in den Vorbereitungen für das Festival zu stecken", begründete der 36-Jährige die selbst verordnete Auszeit. Allerdings gehe diese Ruhephase auch etwas tiefer, als eine reine Regenerationsphase. "Wir nutzen diese Zeit auch, um m

it etwas Abstand die Festivals aufzuarbeiten, an Verbesserungen zu arbeiten, uns über konzeptionelle und inhaltliche Dinge, zum Beispiel die Ausrichtung der Musik, zu beraten. Dafür war sonst kaum Zeit, weil man während der Organisation von Festival zu Festival Sachzwängen und einem gewissen Pragmatismus unterliegt", sagte Voigt. Nun könne auch mal in Ruhe über den weiteren Weg, über den Inhalt nach dem Motto "wo wollen wir hin, warum machen wir das" nachgedacht werden. "Es haben sich auch Sachen angestaut, die zu bereden wir uns jetzt Zeit nehmen wollen. Zum Beispiel über die interne Kommunikation, Entscheidungsstrukturen, Vereinsarbeit und die Nachhaltigkeit des Festivals", sagte Mit-Organisator Voigt.

Es gebe ja jeweils verschiedene Themen an den Festival-Tagen wie den Markt, die Musik, die Workshops. Das alles sei relativ dezentral organisiert. "Wie nehmen uns jetzt die Zeit und Muse, um zu beraten, wie wir inhaltlich und ideell stärker an einem Strang ziehen können. Deshalb ist unser Entschluss, eine Pause einzulegen, eine vollkommen positive, konstruktive Entscheidung", untermauert Voigt das Aussetzen im kommenden Jahr.

Tausende aus vielen Ländern hatte es jeden Sommer zu der vom Verein präsentierten Weltmusik in die Parthestadt gezogen. An einem Rückzug aus Taucha sei nicht gedacht. Voigt: "Es ist unser Plan, 2016 in Taucha wieder ein Ancient Trance zu veranstalten. Wenn die Rahmenbedingungen bleiben, das hoffe ich sehr, sind wir wieder hier." Mit Rahmenbedingungen meint Voigt unter anderem das Fortbestehen der guten Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung auch unter einem dann neuen Bürgermeister sowie keine Interessenskonflikte mit dem Bauvorhaben "Seniorenresidenz" am Festival-Gelände.

Im Gegensatz zu manch anderem Jahr sei der Verein aus dem letzten Festival ohne Schulden mit plus-minus Null herausgekommen. "Ein guter Zeitpunkt, um mit ruhigem Gewissen mal zu pausieren. Das Festival hat sich etabliert. Ob wir es dann wieder jährlich oder alle zwei Jahre veranstalten, darüber wollen wir auch nachdenken", meinte Voigt.

Ein großes Anliegen sei ihm auf jeden Fall, sowohl dem Schlossverein als auch der Stadtverwaltung sowie der Bevölkerung für die Kooperation zu danken. Auch das Verständnis und die Akzeptanz unter Anwohnern sei gestiegen. Dieses Jahr hätten den Verein gar keine Beschwerden erreicht. "Wir fühlen uns in Taucha auf jeden Fall gewertschätzt und willkommen", so Voigt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.12.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

24.08.2017 - 06:49 Uhr

Der Fußball-Verband der Stadt organisiert 6500 Spiele pro Jahr. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer des Fußballverbandes der Stadt Leipzig Uwe Schlieder. 

mehr