Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Naturschützer pflegen "Protestbäume"
Region Taucha Naturschützer pflegen "Protestbäume"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 19.05.2015
Nein zur B87n: Heike Schröger spielt und Naturfreunde pflegen die "Protestbäume" an der Parthe. Quelle: Reinhard Rädler

Währenddessen nahmen sich Mitglieder der NABU-Regionalgruppe Partheland, der Bürgerinitiative (BI) "Alternative B 87" sowie der BI "Pro Parthenaue" die vor vier Jahren gepflanzten Bäume vor, befestigten sie wieder an die Haltepfähle oder tauschten abgestorbene Gehölze gegen neue aus. Mehr als 40 Naturfreunde hatten dort damals als Protest gegen die Pläne der Trassenführung der B87n etwa 40 Schwarzerlen und -pappeln gepflanzt.

Die Pflege der "Protestbäume" sei einerseits eine normale Baumpflegeaktion, sagte der Vorsitzende der NABU-Regionalgruppe Partheland, Heiko Thonig. Man wolle aber damit auch öffentlich signalisieren, dass man die Entwicklung der Planungen mit wachem Blick verfolge.

"Zurzeit ist es in der Politik und in den Verwaltungen sehr ruhig um dieses Thema" stellte er fest. "Zu ruhig", pflichtete ihm auch BI-Vorstandsmitglied Heike Schröger bei, denn die Tauchaer Erklärung gegen die Querung der Parthenaue sei auch von vielen Kommunalpolitikern unterzeichnet worden.

Es bleibe zu hoffen und zu wünschen, dass sich auch die Bürgermeisterkandidaten nicht nur im Wahlkampf sondern auch nach ihrer Wahl zum Stadtoberhaupt offensiv damit auseinandersetzen, stimmten Schröger und Thonig überein. Es sei ohnehin dringend erforderlich, die Erlebbarkeit der Parthenaue nachhaltig auszugestalten, denn viele Wege und Wiesenflächen seien hier einfach "überackert" und die heimische Flora und Fauna damit empfindlich in ihren Lebensräumen gestört worden.

Zur Bestätigung sang Heike Schröger das Lied vom "Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling", einer geschützten, in der Parthenaue heimischen Schmetterlingsart. Nach getaner Arbeit gab es, wie meist bei solchen Aktionen, den von der Sängerin selbst kreierten "B87n-Nein- Danke-Kuchen", Kaffee sowie gepressten Birnensaft von einer Ernte zwischen Merkwitz und Pönitz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.04.2015
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der B 87 in Taucha im Abschnitt Graßdorfer bis Leipziger Straße beherrschen zurzeit Tiefbauarbeiten das Bild. Dort wo sich in Stoßzeiten vor Beginn der Sperrung noch Lkw-Kolonnen durch Tauchas B-87-Nadelöhr drängelten, rollen nur noch Bagger entlang.

19.05.2015

Während sich mit den Leipziger Icefighters inzwischen das Eishockey in Taucha ziemlich erfolgreich als neue Sportart etabliert hat, schuf sich eine andere rasante Sportart eher außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung in Taucha ein neues Zuhause: Mountainbike-Springen.

19.05.2015

Zum vierten Mal schon hatte am Sonntagnachmittag der Verein "Werkstatt für nachhaltiges Leben und Arbeiten" zum Frühlingsfest und einem Aktionstag in den Tauchaer Ortsteil Sehlis eingeladen.

19.05.2015
Anzeige