Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Neue Schilder für Naturlehrpfad
Region Taucha Neue Schilder für Naturlehrpfad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 02.10.2017
Axel Weinert, Gunter Naumann, Gabriela Lantzsch und Ludwig Martin (von links) eröffnen den Naturlehrpfad und haben bereits weitere neue Schilder in der Hand. Quelle: Foto: Olaf Barth
Anzeige
Plaussig/Taucha

Unlängst eröffnete der Zweckverband Parthenaue (ZVP) den neu gestalteten Naturlehrpfad im Plaußiger Wäldchen. Bei dem vom Grünen Ring Leipzig mit 2000 Euro gefördertem Projekt wurden an dem rund drei Kilometer langen Weg über 30 neue Schilder angebracht, die Bäume und Pflanzen beschreiben. Ältere, einst von der Nabu-Schüler-Umweltgruppe „Parthefrösche“ angefertigten Schilder wurden ausgebessert und bleiben hängen.

Bei einem Spaziergang stellte ZVP-Chefin Gabriela Lantzsch gleich fest, dass der im Rohdruck vorliegende Flyer zum Naturlehrpfad noch einmal angepasst werden muss. Die Skizze soll so noch übersichtlicher und selbsterklärender werden als Orientierungshilfe für Wanderer, Familien und Schulklassen. „Mit Hilfe der Schilder ist nun leicht zu erkennen, welche Pflanzen und Bäume es hier zu entdecken gibt. Das gehört auch zu der umweltpolitischen Bildung, die wir im Zweckverband als Auftrag verstehen und die uns am Herzen liegt“, sagte Lantzsch. Die Erneuerung finde auch in Abstimmung mit dem ehrenamtlichen Plaußiger Naturschutzhelfer Bernd Hoffmann statt.

Ludwig Martin ist nicht nur ZVP-Vize-Vorsitzender und Bürgermeister von Borsdorf, sondern auch AG-Leiter Umwelttechnologie im Grünen Ring Leipzig. Als dessen Vertreter nahm er an der kleinen Tour teil und ist zufrieden. „Nun wollen wir mal hoffen, dass die neuen Schilder angenommen werden und von Vandalismus verschont bleiben.“ Außerdem möchte er das Stadt-Land-Kunst-Projekt im Partheland wieder beleben. Als erstes soll das Kunstwerk im Abtnaundorfer Park, die „schwebenden Damen“, wieder hergerichtet werden.

Über Schäden an Schildern, Schutzhütten oder Tafeln ärgern sich auch Axel Weinert, der im ZVP die Regionalentwicklung betreut sowie Wegewart Gunter Naumann. „Da ist besonders die Hütte am Tauchaer Staditzteich ein Schwerpunkt“, sagt Naumann. Der Naturlehrpfad im Staditzwald soll nun als nächstes auf Vordermann gebracht werden.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schüler der Klasse 6 c des Tauchaer Geschwister-Scholl-Gymnasiums haben einen Plan: Sie wollen „Beste Klasse Deutschlands“ werden. Zumindest bewerben sich die Sechstklässler um diesen Titel bei einer Aktion des Fernsehsenders Kinderkanal (Kika).

02.10.2017

Wo hat die AfD in Nordsachsen gewonnen, wo hat Wahlsieger Marian Wendt (CDU) gepunktet, wo sein ärgster Konkurrent Detlev Spangenberg (AfD)? Das Ergebnis der Bundestagswahl für Nordsachsen auf einen Blick.

26.09.2017

Wie in vielen sächsischen Gemeinden hat die AfD auch in Taucha unerwartet gut abgeschnitten. Die Rechtspopulisten bekamen nach der CDU die meisten Stimmen. SPD und Linke liegen beinahe gleichauf.

25.09.2017
Anzeige