Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Neuer Kämmerer aus den eigenen Reihen der Tauchaer Verwaltung
Region Taucha Neuer Kämmerer aus den eigenen Reihen der Tauchaer Verwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 14.06.2017
Marcus Rietig (links) erhält nach seiner Ernennung zum Kämmerer von Bürgermeister Tobias Meier Glückwünsche und Blumen. Quelle: Foto: Olaf Barth
Taucha

Die Parthestadt hat jetzt einen neuen „Fachbediensteten für das Finanzwesen“, wie die korrekte Bezeichnung für den Kämmerer heißt. In offener Abstimmung votierte der Tauchaer Stadtrat geschlossen für Marcus Rietig. Der 29-Jährige ist ein Eigengewächs der Stadtverwaltung und arbeitet inklusive seiner Ausbildung bereits zehn Jahre im Rathaus. In seiner Begründung für diese Personalie würdigte Bürgermeister Tobias Meier (FDP) besonders Rietigs kompetente und engagierte Arbeit während der Zeit, in der Tauchas Fachbereich Finanzen ohne die eigentlichen Führungskräfte agieren musste. Rietigs Vorgänger und seiner Stellvertreterin war voriges Jahr gekündigt worden, nachdem nicht genehmigte Finanzgeschäfte bekannt wurden, die der Stadt einen Verlust von über zwei Millionen Euro einbrachten (die LVZ berichtete).

Marcus Rietig hat seit August 2016 den Fachbereich geführt und maßgeblich die Haushaltsplanung vorangetrieben. Dabei leistete er hervorragende fachliche Arbeit. Als kommissarischer Leiter hatte er auch für mehr Transparenz und Informationsfluss zwischen seinem und den anderen Fachbereichen gesorgt“, erklärte Meier. Bei der Klärung der Frage, ob man öffentlich ausschreibe und eine externe Lösung suche oder die Stelle aus den eigenen Reihen neu besetze, habe es positive Rückmeldungen aus dem Stadtrat und der Stadtverwaltung zugunsten Rietigs gegeben. Nach Kontakten zur Rechtsaufsicht des Landratsamtes sowie nach Abstimmungen mit dem Ältestenrat, dem Personalrat und dem Fachausschuss seien die Würfel für Rietig gefallen.

„Er ist zwar gut ausgebildet, hat aber noch nicht alle Qualifikationen erlangt und wird das auf Grundlage einer Qualifizierungsvereinbarung im Fernstudium an der TU Chemnitz nachholen. Der erfolgreiche Abschluss des zweieinhalbjährigen Studiums zum Bachelor of Science ist die Voraussetzung für seine Bestellung zum Fachbediensteten für Finanzwesen“, führte Meier weiter aus.

Rietig selbst zeigte sich auf LVZ-Nachfrage glücklich über diese Entscheidung. „Das ist ein wahnsinniger Vertrauensbeweis, der mir von allen entgegengebracht wird. Mir ist es eine große Ehre, in der Heimatstadt meiner Eltern und Großeltern diese Funktion ausüben zu dürfen“, sagte Rietig. Auch wenn er inzwischen in Leipzig lebe, sehe er sich als Kind dieser Stadt. Er wollen helfen, die Herausforderungen, vor denen Taucha mit dem Einwohnerzuwachs steht, zu bewältigen. „Mich freut es sehr, dass ich als Teil dieses Teams die Entwicklung der Stadt mitgestalten darf“, so Rietig.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Taucha Grünes Licht für Bahnhofsumbau Taucha - Parkende Güterzüge machen Gerichtsweg zur Sackgasse

Dem Vorhaben der Deutschen Bahn AG für den Umbau des Haltepunktes Taucha steht nun nichts mehr im Wege. Am Mittwoch traf im Tauchaer Rathaus der lang erwartete Planfeststellungsbeschluss ein. Einwände wurden kaum berücksichtigt, die Stadt will sich erst nach eingehender Prüfung der Unterlagen äußern.

09.06.2017
Taucha Kritik an Einsatz von Herbiziden - LVB bekämpfen Unkraut auch mit Glyphosat

Einer Naturschützerin aus Taucha waren die braunen Verfärbungen an Grünstreifen entlang einiger Straßenbahngleise aufgefallen. Sie vermutete den Einsatz von Herbiziden, was die Leipziger Verkehrsbetriebe auf LVZ-Anfrage bestätigten. Damit sollen Schäden am Gleisbett verhindert werden, alternative Pflegemaßnahmen wären um ein Vielfaches zeit- und kostenaufwendiger.

11.06.2017

Auch nach dem Facebook-Aufruf der Familie hat die Polizei weiter keine konkreten Hinweise auf die 55-jährige Vermisste aus Taucha bei Leipzig. Lediglich eine Meldung sei eingegangen.

22.02.2018