Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer „Teddyfilter“ schützt die Parthe

Neuer „Teddyfilter“ schützt die Parthe

Es sieht aus wie ein gewebtes Kunstfell, wie Plüschstoff, der früher in Parkas oder ähnlichen Winterjacken für wohlige Wärme sorgte. In Taucha soll der flauschige weiße Teddystoff künftig die Parthe schützen – als zusätzliche Reinigungsstufe im Klärwerk Taucha, das derzeit von 12 000 auf 18 000 Einwohnerwerte ausgebaut wird.

Voriger Artikel
Weihnachtsmärkte zeitgleich auf Marktplatz und Schloss
Nächster Artikel
Weihnachtsschmuck nur an den Märkten

„Teddystoff“ fürs Abwasser: Rund 30 Quadratmeter Filterfläche bietet jedes der beiden Module mit dem Spezialstoff, die gestern beim Ausbau des Klärwerks Taucha eingesetzt wurden. Lorenz Grätzl (r.) überwacht die Millimeterarbeit.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Gestern wurden zwei mit dem Spezialstoff bespannte Filter einer Schweizer Firma in die vorbereiteten Becken hinter der Nachklärung eingebaut. Lorenz Grätzl, der schon mehr als 50 Filter dieser Art von der Karibik über Russland bis Shanghai eingebaut hat, überwachte auch in Taucha die Millimeterarbeit.

Rund 30 Quadratmeter Filterfläche habe jedes Modul, erklärte er. Das Abwasser dringe durch den Stoff, werde dadurch auch von kleinsten Partikeln befreit. „Das geht runter bis in den mµ-Bereich“, so der Filterfachmann – also auch Teilchen in der Größe von Bruchteilen von Millimetern würden herausgefiltert. Über eine Art Abstreifer mit Staubsauger werde der Filter gereinigt, der sich dafür langsam in seiner Vorrichtung drehen kann.

„Die Ablaufwerte der Anlage werden dadurch besser als vorgeschrieben“, freute sich Projektleiterin Simone Stein von der Kommunalen Wasserwerken. Das habe auch finanzielle Vorteile für das Unternehmen: „Wir sparen dadurch bei den Abwasserabgaben.“ Bis zu 140 Liter Wasser pro Sekunde könnten die beiden zusätzlichen Filter reinigen, die Anlage nach der Ertüchtigung insgesamt bis zu 500 Kubikmeter Wasser pro Stunde verarbeiten. Die beiden Filter würden auch benötigt, um bei Starkregenereignissen und einem Abschlag von übermäßigem Wasser die Ablaufwerte in die Parthe zu verbessern, erklärt Stein ein Beispiel.

Wie berichtet, wird das Klärwerk seit diesem Jahr ausgebaut, die Kapazität um die Hälfte erhöht, um den veränderten Gegebenheiten Rechnung zu tragen. Eine Reihe von Maßnahmen haben die KWL dabei vorgesehen. So ist ein zweiter Schlammspeicher vorgesehen und bereits rohbaufertig. Eine zusätzliche Rechenanlage soll zudem schwere Stoffe im Abwasser noch vor den eigentlichen Reinigungsstufen des Klärwerks abschöpfen. Hierfür sind die Rohbauarbeiten ebenfalls schon weit fortgeschritten. Stein. „Wir hatten wirklich viel Glück mit dem Wetter.“ Ein neues Schalthaus ist zudem entstanden, das auch vom Personal genutzt werden kann.

Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig investieren in diesem und im nächsten Jahr zusammen 2,8 Millionen Euro in den Umbau.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 16:48 Uhr

Mit neuem Trainerteam und neuen Spielern soll auch in dieser Saison wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden

mehr