Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Oma, erzähl mir eine Geschichte
Region Taucha Oma, erzähl mir eine Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 12.02.2010
Anzeige
Taucha

Bis der jüngste einmal sagte: „Oma, das stimmt doch gar nicht, das hast Du beim letzten Mal anders erzählt!"

Wenn Sandra Malig mit ihren Enkeln in den Urlaub gefahren ist, saß sie immer mit auf der Rückbank: „Über die ganze Strecke musste ich Geschichten erzählen. Manchmal sogar mit vorgegebenen Stichworten. Und wenn eine Geschichte zu Ende war, wurde gleich die nächste eingefordert", erzählt die 64 Jahre alte Autorin. Sie sei sehr vebunden mit ihren Enkelkindern, sagt sie und strahlt.

Doch je älter die Kinder werden, desto eher müssten die Geschichten Sinn ergeben. „Kinder fragen immer nach dem Warum. Irgendwann musste auch ich dann nachlesen, warum die Pinguine am Südpol leben und die Eisbären am Nordpol", erinnert sich Malig. Als ihr Enkel bemängelte, dass sie die Geschichte von Pingys Weltreise beim ersten Mal anders erzählt hatte, beschloss Sandra Malig, sie aufzuschreiben und ihm zum siebten Geburtstag zu schenken.

Eher zufällig geriet sie dann beim Stöbern in Kinderbüchern auf der Leipziger Buchmesse an einen Verlag, der Interesse ihrem Manuskript hatte. Ob sie nicht eine Ostergeschichte schreiben könne? So entstanden „Das Spektakel im Hühnerstall" und „Die Ausbildung zum Osterhasen". „Ich möchte aber nicht, dass das Buch als reines Osterbuch verstanden wird. Es ist ein Kinderbuch für Leser zwischen vier und zehn Jahren", betont Malig. Das Kinderbuch ist mit teilweise ganzseitigen Zeichnungen illustriert - eine zeigt sogar die Autorin als kleines Mädchen: „Ich freue mich schon auch selber wahnsinnig über das Buch", sagt Malig. Sie sei zwar ein absoluter Zahlenmensch, aber vielleicht sei das Schreiben ja eine Art Ausgleich. Die studierte Diplom-Wirtschaftsingenieurin hat 35 Jahre lang Bilanzen erstellt und zuletzt bei einem Bauträger als Prokuristin gearbeitet. „Aber jetzt habe ich die Zeit, die Geschichten aufzuschreiben."

Die vierte Erzählung handelt von den vier Jahreszeiten im Garten. Auch dazu wurde Malig durch ihre Enkel inspiriert: „Die Jungs haben im Garten immer ein eigenes Beet gehabt, wo sie Gemüse anpflanzen konnten. Das hat sie immer sehr interessiert."

Anfang Februar ist das Kinderbuch im Persimplex Verlag erschienen. Vorgestellt wird es im März auf der Leipziger Buchmesse.

Kristin Jurack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Zitat von Wilhelm Busch hat der Tauchaer Friedensrichter Hans-Joachim Gremm in der gestrigen Stadtratssitzung seinen Jahresbericht beendet: „Die Freude flieht auf allen Wegen, der Ärger kommt uns gern entgegen.

12.02.2010

Taucha/Plaußig. Seit dem Wochenende und noch bis zum 21. März erwartet die Besucher der Plaußiger Naturschutzstation eine ganz besondere Schau: Matthias Müller aus Hohburg zeigt Aktfotos, aufgenommen im Steinbruch.

11.02.2010

die Bauarbeiten an der B87-Kreuzung in Taucha werden immer wahrscheinlicher. Nachdem sich der Verwaltungsausschuss Anfang dieser Woche mit dem Thema beschäftigt hatte, sagte Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) am Dienstag, dass die Tendenz inzwischen eher dahin gehe, dass Taucha sich am Ausbau beteiligt, „zähneknirschend".

10.02.2010
Anzeige