Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Omas stricken für Frühchen

Omas stricken für Frühchen

Mit 70 liebevoll gestrickten Mützchen und 15 Paar Strümpfchen im Gepäck kehrt Kinderkrankenschwester Daniela Herrmann aus der Seniorenwohnanlage des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Taucha wieder in die Frühchenstation der Uniklinik Leipzig zurück.

Voriger Artikel
Abholzung für neue Kita in Taucha
Nächster Artikel
Tauchaer Kameraden stöbern in Feuerwehrchronik

Kinderkrankenschwester Daniela Herrmann (hinten rechts) freut sich über die schönen Mützchen für die Frühchen der Leipziger Uniklinik.

Quelle: Reinhard Rädler

Taucha. Die wärmenden ­Accessoires haben die Seniorinnen des DRK-Ortsvereins Taucha gestrickt.

"Wir haben immer etwa 20 bis 30 Frühgeborene in der Neonatologie, wie die Frühchenstation fachlich richtig heißt. Unsere kleinen Patienten brauchen viel Wärme, bis sie entlassen werden können. Da sind die Stricksachen genau richtig", freute sich die in Taucha wohnende Krankenschwester. Ihr Kontakt zu den Strickerinnen kam über die Seniorenbetreuerin der DRK Seniorenwohnanlage, Claudia Hiemann, bei gemeinsamen Zusammenkünften in der Tauchaer St.-Moritz-Kirchgemeinde zustande.

Die lustige Runde der DRK-Strickerinnen um die Initiatorin Marlies Dannert trifft sich jeden Mittwoch und lässt munter die Stricknadeln klappern. Reichlich zwei Stunden brauchen sie für eine Mütze. Nun wollen sie noch einen größeren Posten Strümpfchen "unter die Nadel nehmen".

"Dafür und noch für weitere Stricksachen für den einen oder anderen guten Zweck benötigen die Strickerinnen Wolle. Vor allem helle Farben und weiche Garne sind gefragt", bat Ines Parthier vom DRK-Kreisvorstand Leipziger Land um Unterstützung. Wer noch Wollreste übrig hat, könne diese gern direkt bei Marlies Dannert oder bei Seniorenbetreuerin Claudia Hiemann in der Senioren-Wohnanlage in der Leipziger Straße 3a bis c abgeben.

 

 

Ein telefonischer Kontakt ist unter der Nummer 034298 489581 möglich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.03.2015
Reinhard Rädler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

14.10.2017 - 09:01 Uhr

Die Lok-Kicker wollen nach zuletzt drei Siegen am Stück ihren Aufwärtstrend bestätigen. Mit den Gästen aus Kleinzschocher reist jedoch ein unbequemer Gegner an.

mehr