Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Ostereier für jedes Kind
Region Taucha Ostereier für jedes Kind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 02.04.2010
Anzeige

Zuvor zündeten unter anderem Vereinsvorsitzender des örtlichen Heimatvereins Steffen Pilz und Bürgermeister Holger Schirmbeck vor gut 500 erwartungsvollen Besuchern den mit Feueranzünder getränkten Holzberg an. Große Kinderaugen betrachteten unter der Obhut ihrer Eltern und der Freiwilligen Feuerwehr das Flammentreiben. Als das Feuer kleiner wurde, trauten sich die Kinder etwas näher. Sie warfen mutig kleine Stöcken in die Glut.[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_1068]

„Das Feuer im Kamin zu Hause ist viel cooler“, befand Jamie Heller. Die Sechsjährige amüsierte sich dennoch prächtig beim Treiben auf der Festwiese. Zudem gewann die Kleine beim Eierlauf eines der gut 700 gesponserten und schon bemalten Ostereier. 

Nach einer Runde auf dem wahrscheinlich kleinsten Karusell der Welt, einer Riesenzuckerwatte und einem Eierwettlauf, den jedes Kind gewann, konnte jedermann, wie es der Tradition gebührt ein osterliches Ei bemalen. Nach dem Basteln gingen zumindest die Kleinen müde Heim. Jetzt kann der Frühling kommen, aber vor allem erst einmal der Osterhase. 

Karoline Maria Keybe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpH3x4cL20100402215309.jpg]
Taucha. Gute und schlechte Nachrichten rund um den Hochwasserschutz in den Ortsteilen Sehlis und Plösitz: Während im Reiterdorf die Pläne für die Offenlegung des weitgehend verrohrten Sehliser Baches spruchreif werden und im April in den Stadtrat kommen, scheitert in Plösitz derzeit die Grabensanierung an einem Grundstücksbesitzer.

02.04.2010

Er ist jedes Jahr aufs neue eine beeindruckende und ergreifende Veranstaltung, der Geschwister-Scholl-Abend im Gymnasium Taucha. In diesem Jahr widmete er sich ganz der Danksagung an den Förderverein.

31.03.2010

Es ist 18 Uhr. In der Leipziger Straße in Taucha findet sich ein Grüppchen zusammen. Die Sonne geht langsam unter, die Dämmerung beginnt. Der ideale Zeitpunkt für eine Nachtwächtertour durch das kriminelle Taucha.

29.03.2010
Anzeige