Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Parthebad Taucha hofft auf 30 000 Besucher

Durchwachsene Bilanz Parthebad Taucha hofft auf 30 000 Besucher

„Zum Glück ist der Sommer nochmal zurückgekommen“, freute sich Karsten Böhm, der diensthabende Schwimmmeister vom vergangenen Wochenende im Parthebad Taucha. Erst Ende Juni, quasi mit Beginn der Sommerferien, sei es mit der Wärme und damit auch mit den Besucherzahlen endlich aufwärts gegangen.

Badefreude mit Spaßfaktor, wie hier bei Justin und Luis auf der großen Wasserrutsche.

Quelle: Reinhard Rädler

Taucha. „Zum Glück ist der Sommer nochmal zurückgekommen“, freute sich Karsten Böhm, der diensthabende Schwimmmeister vom vergangenen Wochenende im Parthebad Taucha. Erst Ende Juni, quasi mit Beginn der Sommerferien, sei es mit der Wärme und damit auch mit den Besucherzahlen endlich aufwärts gegangen.

„Wir hoffen immer noch, dass wir in diesem Jahr wenigstens die Dreißigtausender Marke knacken können. Immerhin liegen wir bis jetzt ja schon bei Neunzehntausend“, ist der 47-Jährige zuversichtlich. Der Minusrekord stammt aus dem Jahre 2011 mit 24209 Besuchern, dagegen gab es anno 2013 mit 41280 Gästen einen Besucherrekord. Im vergangenen Jahr kamen am 5. Juli mit 2364 die meisten Badegäste ins Parthebad und überboten die bis dahin geltende Bestmarke vom 19. August 2012 um 65 Besucher. In diesem Jahr muss man sich mit vorerst 1827 Badelustigen als besucherfreundlichsten Tag zufrieden geben, die am 20. Juli gekommen waren.

Während es viele Badegäste vom Wetter abhängig machen, ob sie das Bad besuchen oder nicht, lassen sich zwischen sieben und acht Uhr etwa 20 Unentwegte zum „Mittwoch-Schwimmen für Frühaufsteher“ unter der Aufsicht von Schwimmeisterin Maria Schindler nicht davon abhalten. Einzig ein Gewitter könnte, wird und muss sie davon abbringen. Als kleines Bonbon können die Frühaufsteher, neben dem Tagesticketpreis von vier Euro, für einen zusätzlichen Euro am gleichen Tag, nach neun Uhr, weiter ihrer Badelust frönen.

Jeweils am Sonntagvormittag gibt es mit dem „Meerjungfauen-Schwimmen“ einen Schwimmkurs der besonderen Art. Kinder schlüpfen hier in ein „Arielle“-Kostüm und lernen mit einer großen Flosse am Fuß einen besonderen Schwimmstil - ähnlich dem Flossenschwimmen. Daneben gibt es noch Schwimmkurse für Kinder ab vier Jahren. Hier erlernen die Kinder die Brustschwimmtechnik bis zum Erreichen der Seepferdchen-Stufe. Die beiden Kurse der Swimolino GmbH werden gut angenommen und laufen noch bis Ende August.

Im nächsten Jahr gibt es das Tauchaer Parthebad zehn Jahre. Es hat sich in dieser Zeit wieder zu einer guten Adresse für Badelustige aus Taucha und dem Umland gemausert. Mit seinen Besucherzahlen kann es sich durchaus mit denen vom Leipziger Schreberbad oder dem Sommerbad Kleinzschocher messen.

Von Reinhard Rädler

Taucha 51.378488875529 12.501577132324
Taucha
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr