Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Partnerschaft geht durch den Magen

Partnerschaft geht durch den Magen

Wer Mitglied im Verein Freundeskreis Taucha Chadrac/ Espaly ist, konnte es sich am Sonnabend schmecken lassen. Denn es wurde gekocht wie in den Partnerstädten.

Taucha. Doch zum Vereinsleben gehört noch viel mehr. „Eine Städtepartnerschaft muss mehr sein als ein Briefwechsel zwischen den Bürgermeistern” sagte der Vereinsvorsitzende Michael König. „Solche Partnerschaften funktionieren nur, wenn die Mitglieder diese leben.“ Konkret praktizieren das die Parthestädter mindestens einmal im Monat. Für den April entschieden sich die Mitglieder für einen Kochabend in fünf Gängen. Menü und Raumgestaltung folgten dem Motto „Frühlingserwachen”. Die Räume im Haus 10 auf dem Rittergutsschloss verwandelten sich unter dem blauen Himmel in ein französisches Restaurant. Rote und gelbe Tulpen verzierten die Tische. Gekocht wurde natürlich á la francaise. Auf dem Speiseplan standen Avocado mit Serranoschinken dazu Vinaigrette mit roten Zwiebeln, als Hauptgericht Huhn à la Provence mit Couscous, angereichert mit Feldsalat und weißen Champions. Das Ganze abgerundet mit einer Eis-Surprise. Und wer kochte was? „Jeder macht das, was er am besten kann“, lächelte Antje Brumm „Die Männer waschen den Feldsalat und wir verkosten den Wein”. Ganz so lief es dann doch nicht ab. Fünf Frauen drängten sich in der winzigen Küche um die Arbeitsplatte. Das Gemüse wurde gewaschen, geputzt und geschnitten. Die Männer deckten plauschend den Tisch. Die Zutaten wurden von den 25 beteiligten Mitgliedern mitgebracht, anfallende Kosten geteilt, wie es sich in einer Gemeinschaft eben gehört. Nicht nur das, auch die guten Nachrichten aus dem privaten Kreis wurden verkündet. Angela Schneemann stellte vier Flaschen Sekt auf den Tisch. Die Augen der 52-Jährigen leuchteten dabei. „Ich bin heute Oma geworden” sagte sie. Es wurde ausgeschenkt, angestoßen und gratuliert. Vor dem Essen sang Jutta Rösler das Lied „Das bisschen Haushalt“ von Johanna von Koczian, musikalisch wurde sie von ihrem Ehemann Josef Rösler auf der Mundharmonika begleitet. Solche kulturellen Einlagen gehören bei Veranstaltungen immer dazu. Im Jahr 1996 gründete sich der frankophile Verein. Die Ehrenvorsitzenden Jürgen Garn und seine Frau Antje waren zur Gründerzeit maßgeblich an dessen Entwicklung beteiligt. Die ehemalige Lehrerin unterrichtet derzeit im Verein die französische Sprache. Französischkenntnisse gehören aber nicht zu den Aufnahmebedingungen. Die meisten geben auch zu, außer ein paar Floskeln nicht allzu viel französisch sprechen zu können. Neben dem Feiern und dem Singen fühlt sich der Verein auch zu verantwortungsvollen Taten verpflichtet. So hatten am Freitag zum Beispiel sechs Vereinsmitglieder das Rosenrondell Chadrac/ Espaly an der Grundschule Am Park für den Frühling rausgeputzt. Viermal im Jahr kümmert sich der Verein liebevoll um das Rondell. „Ehrensache bei dem Namen“, meinte Mitglied Heidrun Schenkel. Am meisten freuen sich alle auf den September. Da geht es auf nach Chadrac, die französischen Freunde besuchen. Für ein paar Tage haben alle Beteiligten die Möglichkeit, mehr über das jeweils andere Land und deren Bräuche und Sitten zu erfahren. Letztes Jahr waren die Franzosen in Taucha und machten den Marktplatz unsicher. Können sich die Mitglieder nicht besuchen, informieren sie sich online über aktuelle Geschehnisse der Partnerstadt. Weitere geplante Höhepunkte in den kommenden Monaten sind eine mdr-Besichtigung, der Nachtwächterrundgang und natürlich die französische Sportart Boule. Aufgrund der Wetterbedingungen kann der Verein erst am letzten Aprilwochenende zur ersten sportlichen Tat schreiten.

Karoline Maria Keybe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr