Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Polizei sucht vermisste 50-Jährige in Taucha bei Leipzig
Region Taucha Polizei sucht vermisste 50-Jährige in Taucha bei Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 06.04.2018
Graßdorfer Wäldchen in Taucha: Die Polizei sucht eine vermisste 50-Jährige. Quelle: Olaf Barth
Leipzig

Mit einem Großaufgebot sucht die Polizei am Freitag in Taucha nach einer 50-jährigen Frau. Einsatzkräfte der Polizeidirektion Leipzig und der Bereitschaftspolizei durchkämmen seit 8.30 Uhr den Bereich Graßdorfer Wäldchen. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz, bestätigte Polizeisprecher Michael Fengler.

Die Gesuchte kommt aus Taucha und wurde bereits am Donnerstagabend gegen 21 Uhr als vermisst gemeldet. Da Hinweise vorlagen, dass die Frau sich selbst etwas antun könnte, leitete die Polizei schnell eine Suchaktion in die Wege. Dabei kamen auch Spürhunde zum Einsatz. In der Nacht haben die Beamten den Einsatz unterbrochen, nahmen die Suche am Morgen aber wieder auf.

Kräfte der Polizeidirektion Leipzig und der Bereitschaftspolizei sind am Freitagmorgen wieder im Einsatz Quelle: Olaf Barth

Die Einsatzkräfte haben bei ihrer Arbeit mit schwierigem Terrain zu kämpfen. Im Wäldchen gibt es viele Betonreste, auch überwucherte Löcher und Spalten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden dort Anlagen der Mitteldeutschen Motorenwerke (Mimo) gesprengt. In der Fabrik hatten tausende Arbeiter Junkers-Flugmotoren hergestellt.

Von Evelyn ter Vehn / Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was vielen Zuhörern im Vorjahr bei der Bürgerversammlung noch als fixe Idee erschien, ist nun zu Papier gebracht: Eine neu gebaute B 87 soll in einem Tunnel durch Taucha führen. Das zumindest schlägt die Stadtverwaltung in ihrer Stellungnahme an den Regionalen Planungsverband (RPV) Westsachsen vor.

05.04.2018

Nach dem Fund von zwei Fliegerbomben in einem Wald bei Taucha ist einer der beiden Blindgänger am Dienstagnachmittag erfolgreich gesprengt worden. Die zweite Bombe sei leer gewesen, so die Polizei. Ein Spaziergänge hatte die Munition am Osterwochenende gefunden. 

04.04.2018

Mehr als 500 Tauchaer und ihre Gäste ließen sich von den Wetterprognosen nicht beeindrucken. Pünktlich 19 Uhr allerdings, gerade als Bürgermeister Tobias Meier (FDP) und Helfer das Osterfeuer entzündeten, begann es zu regnen.

02.04.2018