Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Portitzer Straße bis zum Wochenende schlaglochfrei
Region Taucha Portitzer Straße bis zum Wochenende schlaglochfrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 25.03.2010
Gemeinsam aktiv gegen Schlaglöcher: Sven Tschirschwitz, Rainer Pistoris, Steffen Lichtenfeld und am Minibagger verdeckt Mirko Krumbiegel (von links) vom Bauhof der Stadt Taucha bessern derzeit die Portitzer Straße aus. Quelle: Jörg ter Vehn
Anzeige
Taucha

„Wir wollen bis zum Wochenende fertig werden“, sagten die Männer gestern. Wieviel weitere Straßen in diesem Jahr noch repariert werden, ist eher unklar. Laut Bauamtsleiterin Barbara Stein stehen rund 130 000 Euro für die Straßeninstandhaltung im Etat der Stadt. „Das wird nach diesem schweren Winter nicht genügen. Wir werden Schwerpunkte setzen müssen“, kündigte sie an.Bürgermeister Holger Schirmbeck erläuterte gestern das Prozedere. Danach sollen als erstes die Straßen mit dem meisten Verkehr repariert werden. Das seien die Portitzer Straße, sicher auch die Kriekauer und die Matthias-Erzberger-Straße. Letztere sei wichtig, weil darüber ab dem 6. April auch der Umleitungsverkehr führt, wenn der Bahnübergang Grassdorfer Straße für einen Monat für den Fahrverkehr komplett gesperrt wird. „Bis dahin muss sie fertig sein“, so der Bürgermeister. Nach den verkehrsträchtigen Straßen folgen die Anliegerstraßen, je nachdem, wie groß die Schäden sind. Stein hatte im Vorfeld angekündigt, sich vorher mit den Versorgungsträgern wie Wasserwerken und EnviaM abzustimmen, um gegebenenfalls die Reparaturen miteinander abzustimmen.„Der Straßenunterhalt wird sich auf jeden Fall über einen längeren Zeitraum hinziehen“, bat Schirmbeck um Geduld. Ob in den Nebenstraßen „bis zum letzten Loch“ ausgebessert werden könne, sei derzeit offen. Wahrscheinlich nicht fortgeführt wird nach Schirmbecks Worten in diesem Jahr das Programm zur Ertüchtigung der sandgeschlämmten Schotterstraßen. Grund: Es wird aus demselben Instandhaltungstopf finanziert, der schon für das Ausbessern der Löcher zu klein ist.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wenn sich hinterher die Besucher bedanken, dann ist das unser Erfolg.“ Edelgard Langer und ihr Mann Martin hatten unlängst wieder einen solch’ schönen Moment: Bei „Leipzig liest in Taucha“ kamen die Gäste hinterher zu ihnen, nachdem Langers im Café esprit als Fiff’sche Gaffeesachsen aus dem fünften Band der Lene-Voigt-Gesamtausgabe vorgetragen hatten.

25.03.2010

Sie betreibt Hundesport mit einem Schäferhund, hat jahrelang selbst Vierbeiner gezüchtet und ist aktiv im Britischen Hütehundeclub: Ramona Beylich heißt die neue Tierverantwortliche bei der Mobilen Tierhilfe Taucha.

23.03.2010

Das Aus der Buslinie 178, die geplante B87n, Probleme mit Hundekot und der Parkbeleuchtung – hoch her ging es gestern Nachmittag im Tauchaer Ratssaal. Vertreter von CDU, SPD, Linke und FDP/Grüne stellten Anfragen und Anträge, argumentierten, widersprachen, bejahten und hoben am Ende die Hände.

22.03.2010
Anzeige