Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rathaus-Brunnen in Taucha soll bald wieder plätschern

Rathaus-Brunnen in Taucha soll bald wieder plätschern

Wie ein roter Teppich führen die farbig abgesetzten Pflastersteine vor dem Tauchaer Rathaus direkt zu den Stufen des Eingangs. Sie weisen somit feierlich den Brautpaaren die letzten Meter auf dem Weg zum Standesamt.

Voriger Artikel
Taucha muss auf eine DHL-Packstation noch warten
Nächster Artikel
"Burgvogt Herzogk" erklärt Mittelalter in Taucha

Tauchas Rathausbrunnen soll auf Vordermann gebracht werden.

Quelle: Reinhard Rädler

Taucha. Ein Zäunchen, Sitzgelegenheiten und Pflanzen gehören ebenso zur Ausstattung des kleinen Rathausvorplatzes und eine Brunnenanlage in Form zweier Steinkugeln. Doch das einzige Wasser, was derzeit auf dem kleinen Platz sprudelt, ist das Mineralwasser, das Gästen im Freisitz des dortigen italienischen Restaurants eingeschenkt wird. Der Brunnen liegt trocken. Das soll sich nun so schnell wie möglich ändern.

Dazu beschlossen die Stadträte in ihrer jüngsten Sitzung eine außerplanmäßige Ausgabe von 5500 Euro. Notwendig sei die, weil nach einer Inspektion des im Jahr 2000 errichteten Brunnens festgestellt wurde, dass hier nur noch eine grundhafte Erneuerung hilft. Im vergangenen Jahr seien bereits wiederholt Betriebsstörungen aufgetreten. Darüber hinaus seien hohe Wasserverluste zu verzeichnen gewesen, heißt es in der Beschlussvorlage. Um den Brunnen nun zeitnah wieder in Betrieb nehmen zu können, soll schnellstmöglich der Auftrag ausgelöst werden. Ein Angebot der Eilenburger Straßen- und Tiefbau GmbH in Höhe von 5355 Euro liege schon vor.

Da aber derzeit im Haushalt für die Unterhaltung und Bewirtschaftung der Brunnenanlagen im gesamten Stadtgebiet nur 2000 Euro eingeplant sind, wird die Investition für den Rathausbrunnen im Finanzhaushalt nun als zusätzliche Maßnahme aufgenommen. Die Kosten sollen mit einem Haushaltsrest aus dem Jahr 2013 gedeckt werden. Geld aus dem Vorhaben "Bahnübergang Graßdorfer Straße" war übrig geblieben. Gespeist werde der Brunnen übrigens aus einer Wasserleitung. Allerdings wird das Wasser nicht permanent erneuert, sondern plätschert in einem Kreislauf vor sich hin, wenn der Brunnen dann erneuert wurde. Olaf Barth

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.06.2014
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

25.07.2017 - 08:14 Uhr

Ein Erfahrungsbericht aus einem ambitionierten Durchschnittsverein in einer sächsischen Kleinstadt zeigt die Schwierigkeiten von kleinen Clubs bei der Suche nach materieller Unterstützung.

mehr