Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Regenbogen an Tauchaer Schule ist nicht komplett

Regenbogen an Tauchaer Schule ist nicht komplett

Wenn die Kinder der Regenbogenschule in Taucha gefragt werden, wie viele Farben der Regenbogen hat, bräuchten sie eigentlich bloß an ihrer Schulwand nachzählen: sechs.

Voriger Artikel
Tauchas Wälder reich an Pilzen
Nächster Artikel
Gymnasiastin in Dresden ausgezeichnet

Die Regenbogenschule ist unvollständig. Zumindest was die Farben des aufgemalten Regenbogens betrifft. Violett als die siebente Farbe wird vermisst.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. Falsch, hat jetzt Peter Köckeritz aus Taucha bemerkt. „Es müssten sieben sein“, ärgert er sich über die unkorrekte Bemalung am Neubau. „Es fehlt dort auf jeden Fall die Farbe Violett“, ergänzt er. Das sei umso ärgerlicher, als es sich um eine Schule handele, deren Kinder damit von vornherein etwas Falsches vorgelebt bekämen und so auch lernen würden, findet er.

Tatsächlich besteht der Regenbogen aus den sieben Spektralfarben Rot, Orange, Gelb, Grün, Hellblau, Indigo und Violett, ist in einschlägigen Lexika nachzulesen. Schon ein bekanntes Kinderlied aus „Mimmelitt, das Stadtkaninchen“ von Reinhard Lakomy berichtet von der genauen Aufteilung der Farben. Das Lied ist „Wer den Regenbogen sieht“ benannt und hat folgende Textzeilen: „Rot, orange, gelb und grün / sind im Regenbogen drin. / Blau und indigo geht‘s weiter / auf der Regenbogenleiter. / Und dann noch das violett / sieben Farben sind komplett“. Das Internet-Lexikon Wikipedia verweist zudem auf die unterschiedliche Verwendung der Farben beim Regenbogen als Symbol. So sei der Regenbogen das Erkennungszeichen von Greenpeace (mit sieben Farben), beim Irak-Krieg 2003 sei die Regenbogenfahne mit sieben Farben und dem Aufdruck „Peace“ auch zum Symbol der italienischen Friedensbewegung geworden – inzwischen ein international verwendetes Zeichen.

Aber auch eine Version mit sechs Farben kursiert: „Heutige Homosexuelle sehen die Regenbogenfahne mit sechs Farben als Zeichen für Toleranz und sexuelle Freiheit“, heißt es bei der freien Internet-Enzyklopädie Wikipedia. In diesem Regenbogen ist allerdings Violett enthalten, was an der Tauchaer Schule ja fehlt. Köckeritz ist jetzt gespannt, ob an der Regenbogenschule die Physik gewinnt und Violett hinzugefügt wird, oder der sechsfarbige Regenbogen als künstlerische Freiheit durchgeht und den Lehrern auf Dauer das Leben schwer macht.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr