Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Regionalgruppe pflegt junge Obstbäume
Region Taucha Regionalgruppe pflegt junge Obstbäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 13.04.2010
Heiko Thonig, Marco Koch und Pönitzer Anwohner (von links) legen eine Baumscheibe mit Rindenmulch an. Quelle: Jürgen Koch
Anzeige
Taucha

 „Wir haben so genannte Baumscheiben angelegt und kleinere Verschnittmaßnahmen vorgenommen“, erklärte Nabu-Vorsitzender Heiko Thonig. Dafür wird ein Kreis um den Stamm des jungen Baums von Gras und Unkraut befreit und dann mit Rindenmulch befüllt. So werde sichergestellt, dass der Baum allein die Nährstoffe aus dem Boden bezieht. Außerdem dient der Mulch im Sommer als Verdunstungsschutz. „Natürlich werden die jungen Obstbäume bei Trockenheit auch zusätzlich bewässert“, sagte Thonig. Gut drei Stunden waren die fleißigen Helfer zugange. Dem strengen Winter ist nur ein Baum zum Opfer gefallen und auch die Pfähle, die die jungen Bäume halten sollen, sind nicht beschädigt worden. Insgesamt hat die Regionalgruppe vier Kubikmeter Rindenmulch um die Jungbäume verteilt. Dafür bekamen sie vom Anglerverband Taucha einen Anhänger zur Verfügung gestellt.

Kristin Jurack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuer in einem leerstehenden Fabrikgebäude, in Schuppen, in der Altholzsammelstelle und brennende Mülltonnen: Eine Reihe von Brandstiftungen lässt derzeit Tauchas Feuerwehrleute schlecht schlafen.

12.04.2010

Eine Frühblühertour startete am Sonnabendmorgen im Tauchaer Staditzwald. Geführt von Diana Händler, die seit September für die Naturschutzstation Plaußig arbeitet, ging es vom Staditzteich in Richtung Pönitz und zurück.

11.04.2010

Würde man die älteren Herrschaften nicht sehen, könnte man fast meinen, es wäre ein Abiturjahrgang aus dem Jahr 2009: Aufgeregtes Schnattern, Tuscheln, Lachen, Schulterklopfen und ein wenig Chaos herrschen auf dem Schulhof.

11.04.2010
Anzeige