Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Reihe von Brandstiftungen „sehr beunruhigend“
Region Taucha Reihe von Brandstiftungen „sehr beunruhigend“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 12.04.2010
Eine von einem halben Dutzend mutmaßlichen Brandstiftungen war das Feuer auf dem Gelände der alten Anker-Stones-Fabrik Ende März. Quelle: Daniel Große
Anzeige
Taucha

Rund ein halbes Dutzend Mal hat es in den vergangenen zwei Monaten in der Parthestadt gebrannt. Als „sehr beunruhigend“ bezeichnete Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) unlängst gegenüber den Stadträten diese Ereignisse. Ungewöhnliche Worte eines Stadtoberhauptes, denn üblicherweise werden solche Brandstiftungen heruntergespielt, bis der oder die Täter gefunden sind – um keine Trittbrettfahrer anzulocken.Es deute sich an, so Schirmbeck, dass Brandstifter in Taucha am Werk seien. Immer seien Objekte betroffen gewesen, die leer stehen oder ungenutzt sind und bei deren Brand keine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben anderer zu erwarten gewesen waren. „Außer für die Feuerwehrleute, die löschen müssen“, so Schirmbeck. Ausdrücklich lobte er die Einsatzbereitschaft der Wehr, bei der es auch noch keine Probleme gegeben habe. „Ich hoffe, dass die Polizei möglichst bald Fahndungserfolge erzielt, bevor es Gefahr für Leib und Leben anderer gibt“, sagte der Bürgermeister.Die Polizeidirektion Westsachsen hat offenbar noch keine heiße Spur. Sprecherin Ilka Peter kündigte gestern an, in Frage kommende Gebäude in Taucha bei Streifenfahrten verstärkt zu kontrollieren. „Auch die Orte, die vielleicht etwas abseits legen“, so Peter. Die Polizei bittet jedoch Zeugen, die auffällige Personen in der Nähe der Brandorte gesehen oder andere Beobachtungen gemacht haben, sich an das Polizeirevier Taucha zu wenden.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Frühblühertour startete am Sonnabendmorgen im Tauchaer Staditzwald. Geführt von Diana Händler, die seit September für die Naturschutzstation Plaußig arbeitet, ging es vom Staditzteich in Richtung Pönitz und zurück.

11.04.2010

Würde man die älteren Herrschaften nicht sehen, könnte man fast meinen, es wäre ein Abiturjahrgang aus dem Jahr 2009: Aufgeregtes Schnattern, Tuscheln, Lachen, Schulterklopfen und ein wenig Chaos herrschen auf dem Schulhof.

11.04.2010

Die Parthestadt hat Nutzung und Bezahlung ihrer Häuser neu geregelt, ohne die Preise zu erhöhen. So umfasst die „Benutzungs- und Entgeltordnung für die öffentlichen Einrichtungen der Stadt Taucha“ neben der Jubischhalle, der Mehrzweckhalle, dem Sport- und Freizeitzentrum, den Schulen und dem Rathaus jetzt auch Haus fünf und das Bürgerhaus auf dem Rittergutsschloss.

09.04.2010
Anzeige