Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Reisefotgraf stellt im Rathaus Porträts aus fernen Ländern aus
Region Taucha Reisefotgraf stellt im Rathaus Porträts aus fernen Ländern aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 03.11.2018
Der Tauchaer Reisefotograf Uwe Schwerdtfeger stellt jetzt im Rathaus der Parthestadt zahlreiche seiner beeindruckenden Porträts aus fernen Ländern aus. Quelle: Fotos: Olaf Barth
Taucha

Mitarbeiter und Besucher können bei ihren Wegen durch das Rathaus nun erneut einen Moment innehalten und Foto-Porträts auf sich wirken lassen. Die gezeigten Menschen strahlen eine innere Ruhe, Gelassenheit und Freundlichkeit aus, die sich anrührend abhebt von den Bildern, die aktuell oft von weniger freundlich stimmenden Ereignissen und Schicksalen erzählen. „Es gibt genug Bilder von Leid und Krieg aus fernen Ländern oder zum Thema Zuwanderung, die natürlich auch gezeigt werden müssen. Ich möchte aber auch eine andere Seite vorstellen und die Botschaft rüberbringen, dass die fernab von uns lebenden Ausländer auch nur Menschen sind, die wie wir lachen und weinen. Ich habe sie bewusst freundlich lächelnd porträtiert“, erklärt Schwerdtfeger.

Freundlich auf die Menschen zugehen

Will jemand nicht fotografiert werden, würde das natürlich respektiert. „Jedes Bild hat seine Geschichte. Wichtig ist, dass man gerade auch in islamischen Bereichen bedachtsam und freundlich, mit fragender Geste auf die Menschen zugeht, ihre Würde respektiert. Dann kann man sich auch ohne sprachliche Kenntnisse auf ein Foto verständigen“, beschreibt der Fotograf sein Vorgehen.

Unter dem Titel „Viele Gesichter – ein Mensch“, unterstreicht der studierte Historiker und einstige Denkmalpfleger das Verbindende unter den Erdenbürgern. „Ich möchte auf die Vielfalt menschlichen Seins verweisen, gleichzeitig aber auch neben den Unterschieden bei Hautfarbe oder Lebensumständen das Gemeinsame im Fühlen und Handeln, bei Schmerz und Freude betonen“, erklärt der „Rucksacktourist“ in einem kleinen Text zur Ausstellung.

Letzte Dia-Filme aufgebraucht

Die meisten der Porträts entstanden auf den Reisen des 72-Jährigen. Manchmal nutzte er aber auch Begegnungen auf Veranstaltungen, um Motive mit der Kamera einzufangen. Die jetzt in Taucha zu sehenden Gesichter wurden alle noch auf Dia-Film gebannt. Der digitalen Fotografie will sich der reiselustige Senior jetzt aber auch verstärkt zuwenden. „Ich stelle mich dieser Aufgabe“, sagt er lachend. Denn Dia-Filme seien jetzt kaum noch zu bekommen oder einfach zu teuer geworden. Auf seiner jüngsten Foto-Tour in Sizilien habe er seine letzten Dia-Filme „verbraten“.

Bei Reise-Lichtbildervorträgen etwa als Referent der Volkshochschule werden ihm seine Dias weiterhin gute Dienste leisen. „Ich habe ein großes Bildarchiv über ein breites Themen-Spektrum. Dabei geht es nicht nur um Reisen quer durch verschiedene Kontinente, sondern auch um Wanderungen in Tauchas Umgebung“, erzählt Schwerdtfeger. Die Porträts sind nur ein Thema von vielen, unter deren Überschrift er Ausstellungen in Kirchen, Galerien, Vereinen, Ministerien und Ämtern gestaltet. Manchmal sind es drei Ausstellungen parallel, die gerade laufen.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Musikstunde der besonderen Art erlebten am Montag Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Taucha: Mitschüler und Preisträger Marius Hipper aus der 9a musizierte mit Wettbewerbs-Preisträgern und Musikern des MDR-Sinfonieorchesters.

30.10.2018

Taucha wächst. Und von den beiden Ärztehäusern ist nur eines behindertengerecht ausgebaut, bei dem anderen ist dies kaum möglich. Die städtische Immobilienfirma Wota denkt daher an den Neubau eines Gesundheitszentrums.

26.10.2018

Die Bundespolizei hat am Montag in Taucha am Bahnhof einen Internetbetrüger aus Leipzig erwischt. Der Mann hatte Waren verkauft, aber nie an die Kunden ausgeliefert.

24.10.2018