Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha René Müller signiert sein Buch
Region Taucha René Müller signiert sein Buch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 22.12.2009
Anzeige
Taucha

Zeitgleich mit der Signierung in Taucha liefen in Nürnberg die Verhandlungen um die Trainernachfolge für Michael Oenning. Davon war Müller jedoch nichts anzumerken. Locker unterhielt er sich mit den Menschen, die vorbeikamen, um sich eine Widmung ins Buch schreiben zu lassen. Angelika Lorenz aus Leipzig brauchte gleich drei davon: „Wir waren früher öfter mal bei Lok Fußball schauen“, erzählt sie und steckt ihre Schätze in die Tasche. Werner Limpert, ebenfalls aus Leipzig, ließ das Buch mit einer Widmung für seinen Vater versehen: „Er war in den 50er-Jahren selber Torwart“. Immer wieder klingelte es an der Tür des Verlagshauses. „In den zwei Stunden waren rund 15 Leute da“, schätzte Verleger Dieter Nadolski: „Wir haben Bücher verkauft und es war Zeit für kurze Gespräche“, erzählt er. Mit einigen Gästen habe es auch einen Austausch über die aktuelle Situation im Leipziger Fußball gegeben. „Es war eine schöne Veranstaltung“, sagte Nadolski zufrieden. Entstanden ist das Buch aus mehreren Gesprächen zwischen Nadolski und Müller, erschienen ist es im Februar. „Ich hatte das zwar nicht vor, aber es hat mir viel Spaß gemacht“, sagte Müller bescheiden.

Kristin Jurack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sehlis. Der geplante Bau der Bundesstraße 87n brennt den Anrainern der Parthenaue unter den Nägeln. So ist es auch nicht verwunderlich, das sich zur besinnlichen Weihnachtszeit diese Problematik ihren eigenen Kanal sucht.

22.12.2009

Am Freitagabend erklangen in der Tauchaer St.-Moritz-Kirche aus Bachs Weihnachtsoratorium die Kantaten I, V und VI. Warum betreibt Kantor Frank Zimpel den großen Aufwand für ein solches Unternehmen, obwohl viele anspruchsvolle Aufführungen dieses Werkes nach Leipzig locken? Weil es zu diesen Aufführungen einige feine Unterschiede gibt.

21.12.2009

Seit Mitte August wurde er gebaut, am Donnerstag erfolgte die Freigabe für den Kreisverkehr an der Ecke Portitzer/Matthias-Erzberger-Straße. Die Investition ist eine der größten der vergangenen Jahre im Straßenbau Tauchas.

17.12.2009
Anzeige