Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha René Werner löst Steffen Pilz als Vorsitzenden des Heimatvereins ab
Region Taucha René Werner löst Steffen Pilz als Vorsitzenden des Heimatvereins ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 19.05.2015
Steffen Pilz bleibt dem Verein treu. Neben ihm der neugewählte Vorstand mit Anette Brauer, Manfred Wulf, Katrin Fritzsching und René Werner (von links). Quelle: Reinhard Rädler

Als seinen Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung den Unternehmer René Werner. Der 46-jährige Inhaber des Bowlingdschungels übernimmt damit die Vereinsführung zum zweiten Mal, nachdem er von 2002 bis 2008 schon einmal Vorsitzender des Heimatvereins war. Sein Stellvertreter wurde der 74-Jährige Manfred Wulf, Katrin Fritzsching bleibt weiter Schatzmeisterin und als Schriftführerin wurde Anette Brauer neu in den Vorstand gewählt.

"Ich gehe nicht im Groll, ich muss einfach kürzer treten", so Steffen Pilz. "Ich bleibe ja Vereinsmitglied und werde mich auch weiter um die Organisation des Festumzuges kümmern", so der 52-jährige Betreiber eines Elektrofachmarktes. In den fünf Jahren seiner Amtszeit kann er auf ein aktives und öffentlichkeitswirksames Vereinsleben zurückblicken. Der Verein war und ist auf den Tauchaer Weihnachts- oder Kartoffelmärkten und zum Tauchschen präsent, organisiert das jährliche Osterfeuer sowie interessante Heimatabende und übernahm auch die Ausrichtung des Frauentages vom aufgelösten Stadtmarketingclub.

Pilz war Mitbegründer des Vereins "Kleiner Schöppenteich", der sich die biologische Sanierung des Gewässers auf die Fahnen geheftet hatte. "Der Verein hat nunmehr seine grundsätzlichen Aufgaben erfüllt und sich aufgelöst. Wir gehen noch diesen Monat zum Notar. Die weiteren Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität des Teiches werden durch die Anglervereine unterstützt", informierte er.

"Wir wollen unter meiner Führung kein neuer Heimatverein werden. Die meisten Aktivitäten werden weiter so laufen, wie bisher, denn vieles hat sich ja bewährt und gehört zu Tauchas kulturellem Leben", so der neue alte Vereinschef Werner. "In den sechs Jahren bis 2008 haben wir im Verein doch noch einiges mehr stemmen müssen, denn da lag die Organisation des Tauchschen noch voll in unseren Händen. Das läuft heute für unseren Verein in ruhigeren Bahnen. Gerne denke ich aber an die von uns organisierte spektakuläre Reise mit einer sächsischen Postkutsche von Paris nach Leipzig im Jahre 2006 zurück, wo es einen triumphalen Empfang auf dem Tauchaer Marktplatz gab", erinnert er sich. "Als nächstes werden wir unseren Schaukasten in Ordnung bringen, wollen unseren Internetauftritt auch im Netzwerk von Facebook auf- und ausbauen, stecken schon wieder in der Vorbereitung zum Kartoffelmarkt und der Weihnachtsmarkt ist auch nicht mehr weit", blickt René Werner nach vorne.

Groß zum Luftholen kam er am Dienstag nicht, denn gleich nach seiner Wahl nahm ihn Kerstin Andrä, Leiterin der AG "Sagenhaftes Taucha" des Heimatvereins und der Regenbogenschule, in Beschlag. Sie will sich mit ihm über eine Aktion der AG-Kinder zur Erforschung der Tauchaer Heimat abstimmen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.09.2013

Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Ende der Ferienzeit ist inzwischen auch an der Oberschule Taucha der Schulalltag wieder eingezogen. Doch alltäglich ist es dennoch nicht, worauf sich hier Schüler, Lehrer und Eltern noch in den nächsten Wochen und Monaten einstellen müssen.

19.05.2015

Wenn Handwerker-Gesellen auf Wanderschaft gehen, dann haben sie sich an strenge Regeln zu halten. Das betrifft nicht nur das strikte Verbot, sich drei Jahre und einen Tag dem Heimatort zu nähern.

19.05.2015

Als ein "Farbtopf an Vielseitigkeit" bezeichnet sich das Leipziger Atelier Nord selbst, wovon sich die Besucher der Kulturscheune des Tauchaer Rittergutes am vergangenen Wochenende überzeugen konnten.

19.05.2015
Anzeige