Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rettungsschwimmer für Parthebad gesucht

Rettungsschwimmer für Parthebad gesucht

Auch bei Temperaturen von unter null Grad Celsius hat der Leiter des Tauchaer Parthebades genug zu tun. Und so muss Ronald Hanns für die Beantwortung der Frage "Was macht ein Bademeister im Winter?" gar nicht lange überlegen: "Er bereitet die neue Badesaison vor.

Voriger Artikel
Tauchaer Gymnasium will vier neue Klassen begrüßen
Nächster Artikel
Neues Gesicht für alte Tauchaer Siedlung

Zu den Rettungsschwimmerkursen gehört, so wie hier im Sommer geübt, das Schwimmen mit einer geretteten Person, die sich an den Schultern festhält.

Quelle: Privat

Taucha. " Dazu gehöre neben der Winterfestmachung und Technikwartung jede Menge Schreibkram. Hinzu käme aber auch, für die kommende Saison die "Wasseraufsicht" während des Badebetriebs zu gewährleisten. "Das heißt, es müssen genügend Rettungsschwimmer bereit stehen, um die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten. Das waren 2013 immerhin mehr als 40 000", erklärte der Leiter des Tauchaer Parthebades und fährt fort: "Es liegt in der Natur der Sache, dass bei Jugendlichen durch Studium und Beruf immer mit Abgängen zu rechnen ist. Darum müssen wir wieder rechtzeitig Nachwuchs heranführen."

Deshalb sucht die Tauchaer Ortsgruppe der Wasserwacht des DRK Leipzig-Land, deren Leiter Hanns ist, für ihre Rettungsschwimmerkurse wieder Jugendliche und Erwachsene, die sich ausbilden lassen möchten. Die Teilnehmer müssen mindestens 14 Jahre alt sein und aus ärztlicher Sicht keine Probleme beim Tauchen und Springen haben. Neben der Theorie-Ausbildung "Erste Hilfe" und "Rettungsschwimmen" steht dann die Praxisausbildung "Schwimmen und Retten" auf dem Programm. "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wir nehmen uns in der praktischen Ausbildung ausreichend Zeit. Bisher haben es alle im Parthebad geschafft, den Rettungsschwimmerkurs erfolgreich zu absolvieren", macht der Schwimmmeister den noch Zögernden Mut. Als Lohn winkt das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen, das eine Voraussetzung dafür ist, im Parthebad, am Ostseestrand oder an jedem anderen Badegewässer in Deutschland einen Job als Rettungsschwimmer antreten zu können.

Der Lehrgang findet vom 17. bis 21. Februar in der Schwimmhalle Leipzig-Süd, Tarostraße 10, statt. Die Kosten in Höhe von 30 Euro beinhalten zwölf Unterrichtseinheiten.

 

 

Anmeldung und nähere Auskünfte über Telefon 034298 130866 und 487713 oder Handy 0176 23594599 bzw. per eMail: wasserwacht.ov-taucha@drk-leipzig-land.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.01.2014
Reinhard Rädler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr