Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ritter und Spielleute entführen auf Schloss ins Mittelalter

Ritter und Spielleute entführen auf Schloss ins Mittelalter

Die Stelzenläufer waren schon da und haben im Rittergutsschloss geprobt. Ab Freitag wollen sie und die anderen knapp 50 Beteiligten der Show die Besucher des Gemäuers mitnehmen auf eine Zeitreise ins Mittelalter.

Taucha. Vier Meter hoch sind die Gaukler dank der Stelzen, Reinmar der Riese bringt es auch ohne Hilfe auf eine stattliche Figur. Er ist Teil der Gruppe Inflammati, die mit artistischem Können und Humor das Publikum begeistern will. „Das Beste, was man mit Jonglierkeulen, einer flinken Zunge und einem Koffer voller aufregender Dinge für das Publikum machen kann“, verspricht das Programm über die Gruppe.

Nachtwindheim nennen sich hingegen die Spielleute, die historische und eigene Stücke nach Taucha mitbringen. „Zum Repertoire der Spielleute gehören laute Klänge von Sackpfeifen, Trommeln, Pommer und Schalmei genauso wie leise Töne mit Gesang, Laute, Flöte, Drehleier, Harfe und Trumscheit“, heißt es über die Musiker.

Großen Raum soll auch mittelalterliches Handwerk einnehmen. Da sind die Knochenschnitzer, die individuelle Arbeiten übernehmen und auch mit Leder werkeln. Kerzenzieher zeigen, wie aus Wachs und einem Docht allmählich wahre Kunstwerke entstehen und laden zum Mitmachen ein. Glasbläser fertigen Blumenampeln, Kerzenschalen und Öllampen, auch hier ist Ausprobieren möglich.

Hornschnitzer schließlich demonstrieren ihr altes Handwerk, mit dessen Hilfe im nordeuropäischen Raum immerhin die ersten Trinkgefäße hergestellt wurden.

Darüberhinaus werden die drei „subversiven Zeitgenossen“ von Curcania Freude verbreiten, die Performance-Gruppe Iskra mit mittelalterlicher Gaukelei fesselnde und humorvolle Geschichten erzählen.

Alles in allem werde es etwa 20 Händler geben, fünf Stände mit Handwerk, dazu Lagerleben mit Rittern, die auch schon mal die Klingen kreuzen, einen Märchenerzähler und mehr, verspricht Daniel Zein von der Agentur Artfullsounds aus Gera. „Wir sind das erste Mal in Taucha und freuen uns darauf“, sagt er. Eröffnet wird das Spektakel Freitag um 18 Uhr. Offen ist am Wochenende täglich ab 11 Uhr. Erwachsene zahlen sechs Taler, Kinder bis zwölf Jahren drei, mittelalterlich verkleidete Besucher viereinhalb Taler Eintritt. Kinder, die kleiner als das Eingangs-Schwert sind, kommen kostenlos rein.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr