Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rolandsbrüder erhalten feierlich ihre Zunftpfeifen

Rolandsbrüder erhalten feierlich ihre Zunftpfeifen

Taucha. Wenn sich Männer mit schwarzer Zunfthose, -weste und -jacke Richtung Taucha-Cradefeld aufmachen, steht wieder einmal eine Versammlung oder Zeremonie der Rolandsbrüder, der Zunft reisender Handwerker an.

. So auch am Sonnabend, als die ehemalige Kneipe „Zur Linde“ von den Zimmerern, Schreinern, Dachdeckern, Holzbildhauern, Maurern, Steinmetzen und Betonbauern aufgesucht wurde.

„Heute erhalten vier Rolandsbrüder eine Zunftpfeife“, erzählt Werner Kirscht, der zehn Jahre lang bis 2003 Zentralleiter des Rolandsschachtes

mit rund 600 angeschlossenen Brüdern war. „Natürlich ist das eine Ehre. Nach meiner vierjährigen Erwanderung habe ich als Einheimischer aktiv regelmäßig an den Zunftversammlungen teilgenommen und nach mindestens drei Jahren bekommt man diese Pfeife“, erklärt Nico Beschnidt, den es schon nach Amerika und Neuseeland während seiner „Tippelei“ (Wanderung) gezogen hat. Die Pfeife ist aus einem Haselnussstock gefertigt und trägt den Namen des Rolandsbruders sowie die Namen von maximal 20 Freunden aus dem Rolandsschacht. „Das sind die Brüder, die einen bei der Wanderung begleitet haben. Eine schöne Erinnerung“, so Werner Kirscht.

Mit einem kräftigen Zug hinter verschlossenen Türen werden die vier Pfeifen dann in Cradefeld eingeraucht, jeder der anwesenden Rolandsbrüder darf ziehen. Toni Hegen hat das alles noch vor sich. Der 20-Jährige wird ab August für mindestens drei Jahre und einen Tag auf Wanderschaft gehen. „Seit Oktober bin ich regelmäßig bei den Treffen dabei. Mich reizen die Ferne und die Möglichkeit, mich weiterzubilden, die Welt zu bereisen und andere Handwerkstechniken kennenzulernen.“ Der Leipziger will sich ab Juni einen so genannten Exportgesellen suchen, der ihn mit auf Reisen nimmt und ihn anlernt.

Für den Neu-Pfeifenbesitzer Nico Beschnidt ist die Verbindung zwischen denen, die die Tradition des Rolandsschachtes bewahren und jungen Wandergesellen, die von den „alten Hasen“ unterstützt werden, das Besondere. „Wir sind immer füreinander da, das macht unsere Bruderschaft einzigartig“, erklärt Beschnidt.

Kathrin Kirscht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr