Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rolandsbrüder treffen sich in Taucha

Rolandsbrüder treffen sich in Taucha

Zu ihrem traditionellen Jahrestreffen kamen gestern rund 70 Mitglieder des Rolandsschachtes aus ganz Deutschland und der Schweiz erstmals in Taucha zusammen. Die Parthestadt ist schon seit Jahrzehnten für die Handwerker auf der Walz ein zentraler Anlaufpunkt.

Voriger Artikel
Roland Gasch kandidiert für die Bürgermeister-Wahl
Nächster Artikel
Spielmannszug eröffnet mit knallrotem Gummiboot Badesaison

Handwerkergesellen des Rolandsschachtes feiern auf dem Hof des Tauchaer Rittergutsschlosses ihr traditionelles Jahrestreffen. Begrüßt wurden sie von Leipzigs Handwerkskammer-Vizepräsidenten Frank Tollert (links) und Tauchas Bürgermeister Holger Schirmbeck (rechts), die beide einen gerahmten Charlottenburger geschenkt bekamen.

Quelle: Olaf Barth

Taucha. Mit dem heute 80-jährigen Werner Kirscht stand lange Zeit ein Tauchaer an der Spitze des Zentralschachtes. "Es freut mich, dass sich die Jungs diesmal bei uns treffen und hier ihre Traditionen pflegen", sagte Kirscht. Tauchas Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) hieß die Rolandsbrüder ebenso herzlich willkommen wie Frank Tollert, Vize-Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig. "Es waren in den vergangenen Jahren schon über 200 Wandergesellen im Rathaus und haben ihre Unterstützung bekommen. Sie sind hier immer willkommen. Bleiben auch Sie der Stadt wohlgesonnen", so Schirmbeck. Tollert lud die jungen Handwerker ein, sich später vielleicht in der Leipziger Region niederzulassen, ihren Meister abzulegen und sich hier selbstständig zu machen. Tollert: "Unsere Unternehmen beschäftigen gern junge Leute, die auf der Walz waren. Hier werden Sie gebraucht. Ich wünsche der ehrbaren Bruderschaft alles Gute und viel Glück bei der Tippelei." Tippelei, das ist die Wanderschaft ohne Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Tollert und Schirmbeck erhielten als Geschenk je einen gerahmten Charlottenburger überreicht. So heißt das Tuch, in das die Rolandsbrüder ihre Sachen packen, um es dann unterwegs über der Schulter zu tragen.

Niederlassen wird sich Loris Hochstrasser hier vielleicht nicht. Aber der 24-jährige Schweizer aus Richterswil am Zürichsee ist von der Leipziger Region begeistert. "Die Menschen hier im Osten sind sehr nett, man kommt auch beim Trampen gut weg, dafür vielen Dank. Und Leipzig hat wahnsinnig schöne, aus Naturstein errichtete Gebäude. Es lohnt sich wirklich, hier her zu kommen", schwärmte der Steinmetz und Bildhauer. Mit ihrem Domizil auf dem Schlosshof waren alle zufrieden. "Eine prima Location", freute sich auch der Ansbacher Benedikt Müller vom Organisatoren-Team.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.05.2015
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr