Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Sachsenforst verkauft Wäldchen in Taucha meistbietend
Region Taucha Sachsenforst verkauft Wäldchen in Taucha meistbietend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 04.03.2010
Anzeige
Taucha

„Wir verkaufen als Sachsenforst so genannte Splitterflächen“, erklärt Forstdirektor Andreas Padberg. Sie lägen weit zerstreut, müssten schon wegen der Verkehrssicherungspflicht öfter aufgesucht werden, seien für den Staatsbetrieb aber daher nicht rationell zu bewirtschaften. „Aus früheren Vermarktungen wissen wird, dass solche kleinen Flächen jedoch deutlich nachgefragt werden“, erzählt der Chef des Forstbezirks Leipzig. Für viele habe der Wald eben auch einen emotionalen Wert. Das Stück in der Gemarkung Graßdorf werde daher meistbietend veräußert, allerdings gebe es einen Mindestpreis. Der liegt für das Flurstück 59/46 laut Exposé bei 5650 Euro. Immerhin ist das Stückchen Forst, das als Wald voll erschlossen ist, voll bestanden mit Pappeln, Roteichen, der Gemeinen Esche und Bergahorn. Die Bäume sind zwischen zehn und 54 Jahre alt. Nachteil des kleine Wäldchens: An zwei Seiten gibt es öffentliche Straßen, an den die Verkehrssicherung gewährleistet sein muss, an einer dritten Seite verläuft ein Fußweg. Beim Forstbezirk Leipzig (Tel. 0341 860800) könnten sich Interessierte melden und bis 30. April ihr Angebot abgeben, so Padberg. „Am 10. Mai erteilen wir dem neuen Waldbesitzer dann den Zuschlag.“

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gürtler, Stellmacher? Vielen sagen diese Berufe heute kaum noch etwas. Der Heimatverein Taucha schafft Abhilfe. Morgen um 15.30 Uhr eröffnet in der Rittergutsschloss eine Fotoschau zum traditionellen Handwerk in der Region samt Fundstücken aus dem Fundus des Heimatmuseums.

04.03.2010

Große und kleine Vierbeiner sind mancher Menschen liebste Freunde. Sie sind ihnen ans Herz gewachsen, nichts kann gut genug für sie sein. Das weiß auch Sandy Bergt.

03.03.2010

Noch in dieser Woche starten die vorbereitenden Arbeiten zur Sanierung des Kirchturms der Tauchaer Stadtkirche St. Moritz. Dabei ist die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde mit der Finanzierung noch nicht so weit, wie sie gerne wäre.

02.03.2010
Anzeige