Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Sanierungsarbeiten im Tauchaer Kita-Ärztehaus-Komplex beendet
Region Taucha Sanierungsarbeiten im Tauchaer Kita-Ärztehaus-Komplex beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 19.05.2015
Letzte kleine Arbeiten an den Außenanlagen und im Eingangsbereich: Der Tauchaer Ärztehaus-Kita-Komplex ist saniert worden. Quelle: Reinahrd Rädler

Nach einer Bauzeit von etwa sechs Monaten wurde im Auftrag der städtischen Immobilienbetreuungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH (IBV) das Vorhaben mit einer Investitionssumme von etwa 750 000 Euro realisiert.

"Das Gebäude, das um die Wendezeit entstand, ist in die Jahre gekommen, da mussten wir einfach was tun", sagte IBV-Geschäftsführer Achim Teichmann. "Die anfangs geplante Summe von 600 000 Euro konnten wir allerdings nicht halten, weil das Brandschutzkonzept den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprach. Die Baubehörde hat uns dazu zwingende Auflagen erteilt, da mussten wir erheblich nachbessern. Hinzu kamen Überraschungen, die bei der Sanierung eines Altbaus immer auftreten können", erklärte Teichmann.

In dem von Arztpraxen und anderen medizinischen Einrichtungen sowie der Kindertagesstätte "Tausendfüßler" genutzten Gebäude wurden Eingänge für einen neuen zweiten Rettungsweg in der Kita um- sowie neue Brandschutztüren eingebaut. Auch die Außentreppentreppen wurde saniert. Zudem sollen nun ein neues Orientierungs- sowie ein modernes Schließsystem für mehr Sicherheit im und am Haus sorgen. "Mit dem umgebauten und vergrößerten Aufzug wird den gebrechlichen oder behinderten Patienten der Zugang zu den Praxen erleichtert, außerdem können Kranke nun auch im Liegen transportiert werden", informierte Andreas Neutsch, Technischer Leiter bei der IBV. "Mit Restarbeiten an den Eingängen und der landschaftlichen Gestaltung der Außenanlagen mit Bäumen und Sträuchern werden die Baumaßnahmen zum Jahresanfang beendet sein", fügte Neutsch hinzu.

"Wir sind glücklich, dass unser Haus so schön geworden ist", schwärmte Silke Aßmus, die Leiterin der Kindertagesstätte Tausendfüßler. "Herr Neutsch hat uns immer über den Bauablauf informiert, so dass wir uns darauf einstellen konnten. Es war uns klar, dass wir auf einer Baustelle leben mussten, aber alles hielt sich im Rahmen und das Ergebnis spricht ja für sich", freute sie sich. Die Kinder seien jedes Mal begeistert, wenn sie "ihren" großen Tausendfüßler sehen, der jetzt als lustige Figur die Außenfassade ziert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.12.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im kommenden Jahr wird es kein Ancient-Trance-Festival in Taucha geben. Die Organisatoren vom Maultrommelverein habe das am Wochenende so entschieden und bekanntgegeben.

19.05.2015

Nun schon zum dritten Mal konnten sich die Tauchaer neben dem Kauf eines Weihnachtsbaumes von der Feuerwehr Tipps für sichere Weihnachten holen. Auf die Idee kamen, bei einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Lutz Ritter, der alljährlich an der großen Tanne die Beleuchtung installiert, und Ulrich Werner aus dem thüringischen Oberböhmsdorf, der seit 24 Jahren in Taucha Festbäume verkauft.

19.05.2015

Die Tauchaer sind mit der polizeilichen Situation in ihrer Stadt nicht zufrieden: Zu selten seien Polizisten auf der Straße zu sehen, hinzu kämen unzureichende Öffnungszeiten im hiesigen Polizeistandort und zu lange Wartezeiten auf den Streifenwagen.

19.05.2015
Anzeige