Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schirmbeck gibt Geld für Turnhalle frei

Schirmbeck gibt Geld für Turnhalle frei

Möglichst im Januar soll mit der Erneuerung des kaputten und heutigen Anforderungen nicht mehr entsprechenden Fußbodens in der Turnhalle der Tauchaer Oberschule begonnen werden.

Taucha. Deshalb wurde jetzt von der Verwaltung die Ausschreibung der Arbeiten auf den Weg gebracht. Um das zu ermöglichen, hatte Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD) unlängst mittels einer sogenannten Eilentscheidung finanzielle Mittel freigegeben. Dabei handelt es sich um einer überplanmäßige Ausgabe in Höhe von 75 000 Euro, teilte das Stadtoberhaupt mit. Die Stadträte, die eigentlich über solche Summen mit beschließen müssen, werden nun am Donnerstag während der um 17 Uhr im Ratssaal beginnenden öffentlichen Sitzung über diese Eilentscheidung informiert. Das Geld soll aus den Rücklagen entnommen werden.

Ähnlich, so Schirmbeck, sieht es auch bei der zeitgleich in der Halle laufenden Bekämpfung des Hausschwammes aus. Während die anfänglichen Kosten in Höhe von rund 6500 Euro noch aus dem Budget des Gebäudeliegenschafts Managements der städtischen Gesellschaft IBV genommen werden konnten, erweisen sich die Schäden und der damit einhergehende Sanierungsaufwand doch als weit größer als zunächst bekannt. "Die für die Beauftragung von Bauleistungen nötigen Kosten stecken aber in den 75 000 Euro schon mit drin", sagte Schirmbeck, der in seiner Eilentscheidung die überplanmäßigen Ausgaben gebündelt hatte. Er gehe davon aus, dass die gesamten Maßnahmen in der Turnhalle rund 120 000 Euro kosten werden. Dafür werde offenbar ein Vorgriff auf den Haushalt 2014 nötig, worüber dann die Stadträte entscheiden müssten. "In dieser Summe enthalten sind auch Arbeiten im Sanitär- und Umkleidebereich, die dringend notwendig sind. Das bietet sich an, wenn die Halle schon mal gesperrt ist", erklärte Schirmbeck. Ziel sei es. die Halle Mitte März nächsten Jahres wieder in Betrieb nehmen zu können.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.11.2013
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

17.11.2017 - 15:06 Uhr

Mit Heiko Herrlich und Ralph Hasenhüttl treffen am Samstag zwei Trainer aufeinander, die sich schon lange kennen. Sie stehen für Offensivfußball ein Spektakel wie beim 3:2-Sieg vergangene Saison in Leverkusen ist nicht ausgeschlossen.

mehr