Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Schlaglöcher: Reifen platt und Felge deformiert
Region Taucha Schlaglöcher: Reifen platt und Felge deformiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 17.07.2015
Anzeige
Taucha

Er rasselte in der Kriekauer Straße in drei hintereinanderliegende Schlaglöcher. Wie die Polizei mitteilte, wurde dabei sein Wagen beschädigt. Die Felge sei durch den Aufprall deformiert worden, der Reifen habe einen Plattfuß bekommen, gab der 51-jährige Mann sicher nicht sehr erfreut bei der Polizei zu Protokoll.

Die Stadt Taucha habe darauf die Schlaglöcher sofort absperren lassen, berichtete die Polizei weiter. Die Warnbaken standen gestern noch vor den tiefen Löcher. Der Asphalt war dort mehr als fünf Zentimeter tief herausgebrochen, ergab eine Inspektion gestern.

Bei der Stadt Taucha kümmert sich das Ordnungsamt um das Begleichen derart angezeigter Schäden. Die Polizei leite ihre Anzeigen weiter, im Amt könnten aber auch Anzeigen aufgenommen werden, so Jens Rühling gestern. Im Vorjahr habe es drei Fälle gegeben, in diesem Jahr bislang erst einen. Die Fälle würden zur Bearbeitung an den Kommunalen Schadenausgleich weitergereicht, eine Art Versicherung mit Sitz Berlin. Diese prüfe die Fälle und entscheide, so Rühling.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Einsturz eines leerstehenden Gebäudes Am Dingstuhl haben Mitarbeiter des Erdarbeiten- und Abbruchunternehmens Zimmermann aus Taucha gestern Vormittag die Reste kontrolliert eingerissen.

10.01.2011

Die Straße Am Dingstuhl in Taucha ist seit gestern früh Sackgasse, für den durchgehenden Fahrzeugverkehr gesperrt. Grund: In der Nacht zum Sonntag war der Anbau des leerstehenden Hauses Nummer drei teilweise eingestürzt – Teile der damit verbundenen Friedhofsmauer verschütteten ein Grab.

09.01.2011

Das Hochwasser bescherte den Mitarbeitern des Tauchaer Bauhofes ein langes Wochenende. Als zuständige Wasserwehr der Stadt füllten sie Sandsäcke, bauten daraus in der Idastraße und im Margarethenweg Schutzwälle gegen das Tauwasser von den Feldern, pumpten im Gärtnerweg den immer wieder volllaufenden Fuchsberggraben in die Kanalisation ab.

09.01.2011
Anzeige