Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schlossverein eröffnet im Mai Rittergutsmuseum in Taucha

Schlossverein eröffnet im Mai Rittergutsmuseum in Taucha

Gellert-Preisverleihung, Festival der Kreismusikschulen, Freilufttheater, Kunstausstellungen, Internationales Maultrommel-Festival: Viel vorgenommen hat sich der Förderverein Schloss Taucha für das kommende Jahr. Alles sei ausgerichtet auf das Ziel, Kulturzentrum für Nordwestsachsen zu werden, erklärt der Vereinsvorsitzende Jürgen Ullrich.

Voriger Artikel
Landrat Michael Czupalla (CDU): „Es wird Entscheidungen geben, die weh tun“
Nächster Artikel
Konzert mit Glühwein, Orgel und Trompete

Umtriebiger Vorsitzender: Jürgen Ullrich und der Förderverein Schloss Taucha wollen im Mai ein Museum zum Rittergutsschloss eröffnen.

Quelle: Jörg ter Vehn

Taucha. „Das Programm bietet einen kleinen Vorgeschmack.“ Ab nächster Woche liegt die Jahresübersicht als Flyer im Rathaus, dem Ratskeller, der Buchhandlung und im Café esprit aus. Ein wenig versteckt darin ist ein Schmeckerchen angekündigt: Zum Internationalen Museumstag am 15. Mai will Ullrich das neue Rittergutsmuseum eröffnen. „Zwei Räume im Erdgeschoss des Herrenhauses wollen wir dafür nutzen“, erklärt er. Gezeigt werden solle die wechselvolle Geschichte des Schlosses, die als Verteidigungsanlage streng genommen schon 972 begonnen habe. Immer wieder sei auf dem Berg umgebaut worden, „das Areal hat sich aber eigentlich nie geändert“, so Ullrich. Obwohl das Rittergutsschloss überwiegend landwirtschaftlich genutzt wurde und also eher Ställe fürs Vieh als Gemächer für Prinzessinnen beinhaltete, habe es dennoch etwa 60 Jahre lang einen prunkvollen und schlossähnlichen Charakter gehabt, weiß Ullrich zu berichten.Dies und mehr will er den Besuchern auf Schautafeln, mit allerlei Dokumenten, anhand eines Schlossmodells (mit Turm!), mit beschnitzten Holzbalken und behauenen Steinfragmenten begreifbar machen. Die Geschichte des Weinbaus in Taucha mit früher sechs Anbaustellen werde in der Schau zudem erläutert und auch auf die Arbeit des Schlossvereins und dessen Pläne für die Zukunft hingewiesen. „Natürlich wird auch eine Haugwitz-Ahnentafel nicht fehlen“, sagt er. Bekanntlich war die Familie derer von Haugwitz für die Entwicklung des Areals prägend. Der Verein versucht gerade, ein Bildnis eines in Taucha wirkenden von Haugwitz zu erwerben. – es wurde in Odessa gefunden (die LVZ berichtete). „Dort gibt es jedoch Verständigungsschwierigkeiten“, sagt Ullrich, meint aber nicht die Sprache. Fundort sei ein Gelübdekloster, in dem nicht gesprochen und nur höchst umständlich schriftlich kommuniziert werden dürfe, seufzt er.Das Gemälde würde die Schau natürlich krönen, glaubt Ullrich. „Wir wollen eine kleine, aber feine Schau zum Rittergutsschloss aufbauen“, erzählt er. Der Verein komme damit dem Wunsch vieler Besucher von außerhalb nach, die immer wieder fragten, was es denn in Taucha anzusehen gebe. Überschneidungen mit dem Heimatmuseum sieht Ullrich nicht. Stücke aus dessen Fundus würden in Absprache mit der Einrichtung künftig im Herrenhaus zu sehen sein.Geöffnet sein werde das neue Museum ab Mitte Mai an den Wochenenden, kündigte er an.

Jörg ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
Taucha in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 33,23 km²

Einwohner: 15.128 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 455 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04425

Ortsvorwahlen: 034298

Stadtverwaltung: Schlossstraße 13, 04425 Taucha

Ein Spaziergang durch die Region Taucha
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

17.02.2018 - 23:23 Uhr

Die Muldestädter gewinnen letzten Test beim Landesklassisten Dresden-Laubegast, doch Luft nach oben ist genug vorhanden

mehr