Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Schlossverein lädt zur Museumsnacht
Region Taucha Schlossverein lädt zur Museumsnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 19.05.2015
Anzeige
Taucha

"Neben dem Museum öffnen wir auch die Schlossgalerie mit der Gemäldeausstellung des Leipziger Malers und Grafikers Joachim Zetzsche, die Kulturscheune mit der Kaisergalerie sowie den historische Weinkeller. Auch der Blick in das Depot des Heimatmuseums ist möglich", informierte der Vereinsvorsitzende Jürgen Ullrich. Der Eintritt sei frei.

Laut Ullrich erleichterte eine Neuerung auf dem Schlosshof jetzt die Orientierung. "Erstmals können sich die Besucher anhand von Tafeln an den Gebäuden und Schauobjekten ihren Rundgang sozusagen selbst organisieren. Auf allen Tafeln sind historische Fakten zu den Gebäuden und deren Nutzung vermerkt. Zusätzlich zu diesem Besucherleitsystem liegen in einer Box zum kostenlosen Mitnehmen Faltpläne zum Gesamtareal bereit", teilte Ullrich weiter mit. 16 Uhr soll die offizielle Einweihung dieses neuen Leitsystems stattfinden.

Der Verein hofft nun wieder auf viele Besucher. "Bei unserer ersten Museumsnacht voriges Jahr kamen trotz Regenwetters über 80 Besucher, darunter auch aus Leipzig, Torgau, Delitzsch und Eilenburg", erinnerte sich Ullrich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.05.2013

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) schaute gestern persönlich in Taucha vorbei und brachte über eine halbe Million Euro mit. Nicht im Koffer, sondern als Förderbescheid des Freistaates aus dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Adressat ist das Landratsamt Nordsachsen, das dieses Jahr die Kreisstraße im Tauchaer Ortsteil Pönitz ausbauen will (die LVZ berichtete).

19.05.2015

Eine Stunde lang über Tauchas Geschichte reden? Das bereitet Heimatforscher Detlef Porzig sichtlich Mühe. Denn der Mit-Autor mehrerer Publikationen über Tauchas Historie könnte einen halben Tag und länger ununterbrochen Spannendes aus Tauchas Vergangenheit erzählen.

19.05.2015

Zuerst ein Blick über die Schulter beim Losfahren, Handzeichen, Blick zurück, dann Spurwechsel - immer wieder übten gestern Tauchaer Viertklässler in der Eilenburger Straße das vorschriftsmäßige Linksabbiegen in die Rudolf-Winkelmann-Straße.

19.05.2015
Anzeige