Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Schnitzeljagd im Buchladen
Region Taucha Schnitzeljagd im Buchladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 19.05.2015
Anlass für so viele Kinder in der Buchhandlung Leselaune in Taucha war eine gemeinsame Aktion mit den Lehrern zum Welttag des Buches. Quelle: Reinhard Rädler

Mit Aktionen von Buchhändlern und Lehrern soll damit rund um diesen Tag etwas für die Leseförderung bei Kindern, getan werden. Gefördert wird dieses Projekt vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen.

Am Mittwoch waren 24 Schüler der Klasse 5c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in der Buchhandlung zu Gast. Anke Kaufmann, die Inhaberin der "Leselaune", lässt sich für die jungen Besucher auch immer etwas einfallen. Zunächst erfuhren die Kinder einiges zu besagtem Welttag selbst. Sie bekamen Informationen zur Buchhandlung im Speziellen und zum Buchhandel im Allgemeinen. Anschließend aber war besondere Aufmerksamkeit gefragt, denn die Buchhändlerin las aus dem extra vom Kinderbuchautor Thilo Petry-Lassak (Pseudonym: THiLO) für den Welttag geschriebenen Buch "Die Jagd nach dem Leuchtkristall" zwei Geschichten vor. Darin waren Fakten versteckt, die die Kinder anschließend an fünf verschiedenen Rätselstationen in der Buchhandlung, wie bei einer Schnitzeljagd finden mussten und die dann zur Lösung von Rätselfragen führte. Dass es dabei in der Geschichte mit dem Namen "Christian" auch einen Klassenkameraden gleichen Vornamens gab, war natürlich besonders lustig. Der echte Christian Neidhardt nahm es locker.

"Die Lösung der Fragen war einfach", fand Dina Romanov, denn sie hatte schon beim Vorlesen gut zugehört. Ihr Lösungszettel landete mit den anderen richtigen Ergebnissen in einem Karton, aus dem dann von der Deutschlehrerin und vom LVZ-Reporter fünf kleine Preise gezogen wurden. Gewinner waren am Ende aber alle Schüler, denn sie bekamen das Buch, dass das Thema der Unterrichtsstunde in der Buchhandlung gewesen war, geschenkt. "Wir werden uns in den kommenden Deutschstunden weiter damit beschäftigen", sagte Deutschlehrerin Daniela Vormbaum. "Wir wollen es gemeinsam lesen und kreativ damit umgehen, vielleicht dazu noch eigene Geschichten dazu erfinden und aufschreiben", umriss sie erste Gedanken.

"Die Bücher habe ich für meine Buchhandlung angeschafft, um zum einen auf den Welttag des Buches aufmerksam zum machen", meinte Kaufmann. "Zum anderen denke ich aber auch, dass das eine Investition in die Leser von Morgen ist", meinte sie.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.05.2014
Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit zwölf Jahren lädt der Tauchaer Hundesportverein immer am 30. April zu seinem, mittlerweile zum Volksfest gewordenen Hexenfeuer auf das Gelände in der Graßdorfer Straße ein.

19.05.2015

Am Abend nach der Literaturgala hatte der Kunst- und Kulturverein aus Anlass seines zehnjährigen Bestehens zu einer kleinen Vereinsfeier in das Café Esprit eingeladen.

19.05.2015

Am Zug-Haltepunkt im Tauchaer Ortsteil Pönitz werden für umsteigewillige Autofahrer keine Extra-Pkw-Stellflächen eingerichtet. "Man muss da auch mal die Verhältnismäßigkeit im Blick behalten.

19.05.2015
Anzeige