Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Schützen ehren in Taucha ihre Besten
Region Taucha Schützen ehren in Taucha ihre Besten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.03.2010
Mit Urkunden und Blumen ehrt der Sportschützenkreis 13 in der Tauchaer Anlage Am Veitsberg seine treffsichersten Mitglieder. Das sind in diesem Jahr Günter Eichhorst, Sylvia Görner, Marcus Bauer und Phillipp Kühn (vorn von links). Quelle: Karoline Maria Keybe
Anzeige
Taucha

20 Männer und sieben Frauen hatten beim Wettkampf in Thekla in vier Kategorien ihre Besten gesucht. Am Ende standen als neuer Kreisschützenkönig der 32-jährige Marcus Brauer vom SV Leipzig-Thekla und dessen Vereinskamerad Philipp Kühn (18) als „Erster Jungritter“ fest. Kreisschützenkönigin 2010 wurde Sylvia Görner vom SV Knauthainer Löwen. Beim Auflagenschießen siegte Günter Eichhorst von der SG Bad Düben.Jonas Wagner vom SV Leipzig-Thekla gehört nicht zu den Geehrten. Dennoch wirkt der 19-Jährige zufrieden und ausgeglichen. Er hat einen konzentrierten Wettkampf abgeliefert. Den Sieg gönnt der junge Mann lächelnd seinen Mannschaftskameraden: „So gut bin ich eh nicht.“ Das Schießen ist etwas ganz Besonderes für Wagner. Als Kind wurde bei ihm ADS, ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, festgestellt. Verschiedene Behandlungen und Sportarten haben seine Eltern probiert, erst der Eintritt in den SV Leipzig-Thekla brachte den erwünschten Erfolg – seine innere Ruhe. Denn beim Schießen muss man sich konzentrieren. Es ist ein Einzelkampfsport. Kopf und Körper müssen harmonieren, sonst hat der Schütze keine Chance, die Mitte der Wettkampfscheibe aus zehn Metern Entfernung zu treffen.Die Gemeinschaft des Vereins und das Wissen im Wettkampf auf sich alleine gestellt zu sein, hat Wagner gestärkt. Marcus Brauer hält immer eine wachende Hand über seinen Schützling. Brauer selbst hatte sich am Sonnabend mit seiner Luftpistole gegen 20 Männer aus 13 Vereinen durchgesetzt. Vor 17 Jahren war der Tierbestatter aus Schönefeld nach eigener Aussage eher durch Zufall zu dieser Sportart gekommen. Und ist es eine männerdominierende Sportart? Sylvia Görner lacht nur. Die neue Kreisschützenkönigin kommt aus einer „Schießerfamilie“. 1996 begann die damals 28-Jährige zusammen mit ihrem Mann regelmäßig den Schießstand zu besuchen. Die Erzieherin zog sogar ihre Tochter in den Bann der Sportpistolen. Heute schießt die 18-jährige Jaqueline Görner in der Nationalmannschaft. Die Mutter ist stolz.Jonas Wagner ist es auch. Heute kann er auf Tabletten verzichten, alleine das Schießen mit dem Luftgewehr gibt ihm die nötige Ruhe und Kraft, den Alltag zu meistern.

Karoline Keybe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut eine kurze Nacht hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Taucha, Merkwitz und Jesewitz. Am Sonntagmorgen um kurz vor sechs Uhr Sommerzeit wurden sie per Pieper und Sirene zu einem Brand in der Freiligrathstraße gerufen.

28.03.2010

Die weiterführenden Schulen in Taucha können auch für das nächste Schuljahr mit stabilen Anmeldezahlen aufwarten. Allerdings gibt es gegenüber dem Vorjahr mitunter starke Schwankungen.

26.03.2010

Wegen Gleisbauarbeiten kommt es an diesem Wochenende zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr bei der Linie 115 Leipzig-Taucha-Eilenburg der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB).

26.03.2010
Anzeige