Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Spende für Umzug der Skater-Anlage
Region Taucha Spende für Umzug der Skater-Anlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 31.05.2017
Holger und Marilyn Ohme (außen) unterstützten mit ihrem Flohmarkt die Mimo-Biker um Niels Gehrke (links) und Christopher Mädel. Quelle: Foto: Reinhard Rädler
Anzeige
Taucha

Mit einem Hof- und Trödelmarkt gab Familie Ohme im Tauchaer Auenweg unlängst gewissermaßen den Auftakt zur Unterstützung des Umzuges der Tauchaer Skater-Anlage vom Sport- und Freizeitzentrum (SFZ) in der Kriekauer Straße auf das Gelände der Mimo-Trails am Gerichtsweg.

Im Rahmen der Vorplanungen für eine zukünftige Sanierung und Erweiterung des SFZ will die Stadt jetzt Nägel mit Köpfen machen und, nachdem sich der Kultur- und Sozialausschuss dazu positioniert hat, den Umzug anzukurbeln. Zugleich soll damit aber auch ein Problem aus der Welt geschafft werden, denn die Anwohner fühlten sich oft durch ruhestörenden Lärm zur Nachtzeit beeinträchtigt. Glasscherben stellten zudem eine Gefahr für dort agierende Inlineskater, aber auch im Umfeld der Anlage dar (die LVZ berichtete).

Neben der Bereitstellung der technischen Möglichkeiten vom städtischen Bauhof müssen aber noch etwa 20 000 Euro aufgebracht werden. Nun hoffen die Radsportler und Skater neben der Unterstützung durch die TSG 1861und die SG Taucha 99 auf viele Förderer, Unternehmen und Privatpersonen. Im Rahmen von Gesprächen des Bürgermeisters mit den Anwohnern kam dann die Idee zu einem Flohmarkt. Marilyn und Holger Ohme hatten dazu alles, was irgendwie Interesse bei Käufern finden könnte, auf ihren Hof gestellt. Da gab es aus ihrem, aus Nachbars und des Vorbesitzers Haushalt Möbel, Geschirr, Werkzeuge, Gartengeräte, Leitern, Bücher, Schallplatten, Elektrogeräte oder Spielzeug. Und sogar einen auf Wiederaufbau hoffenden Pkw „Simca Aronde“ aus französischer Produktion der 1950er/1960er-Jahre stand zum Verkauf. Aus dem eigenen Backofen und denen der Nachbarschaft kam selbst gebackener Kuchen, der von Käufern und Flohmarkt-Bummlern gerne angenommen wurde. Aus dem Erlös des Flohmarktes spendete die Familie aufgerundete 250 Euro. „Wir unterstützen gern, dass der Skatersport dann geordnet und sportlich betreut weiterbetrieben werden kann“, so Holger Ohme.

„Der Umzug soll noch in diesem Jahr beginnen“, erklärte Bürgermeister Tobias Meier (FDP). „Wir müssen aber noch Angebotsanfragen für den Ab- und Wiederaufbau und den Transport prüfen.“ Die Stadt folgt mit dem Ortswechsel auch einem gemeinsamen Vorschlag des Jugendparlamentes und der unter dem Dach der TSG 1861 übenden Mimo-Trails-Radsportgruppe für eine sinnvolle und machbare Lösung zur Betreuung der Skateranlage. „Wer uns live erleben möchte: Am 19. August findet auf unserem Gelände die Deutsche Freestyle Mountainbike Tour statt“, warb Mimo-Trails-Vorsitzender Niels Gehrke für das sportliche Event des Jahres.

Von Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Taucha Vorhaben in Taucha-Graßdorf - Wasserwerke bauen neben der Parthe

Neben den Koppeln des Pferdehofes Graßdorf drehen derzeit Bagger ihre Runden. Gleich neben der Parthe entsteht eine neue Anlage zur Behandlung von Mischwasser.

31.05.2017
Taucha Feierliche Eröffnung beim Sommerfest - Neuer Spielplatz für Tauchaer Hortkinder

Der zur Tauchaer Regenbogen-Grundschule gehörende Hort hat jetzt einen neuen Spielplatz. Dieser wurde unlängst im Rahmen des Sommerfestes feierlich eröffnet. Die Stadt investierte über 30000 Euro.

30.05.2017

Die nächste Saison für die Exa Icefighters Leipzig ist gerettet. Die Nutzungserlaubnis für das Zelt in Taucha wurde für ein Jahr verlängert, allerdings mit Auflagen. Der Eishockey-Oberligist muss sein Zelt ab- und wieder aufbauen. Ein Umzug nach Leipzig bleibt weiter das Ziel.

17.05.2017
Anzeige