Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Spitzenleistung und Breitensport
Region Taucha Spitzenleistung und Breitensport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.05.2011
Der Judoka Robert Rochlitz hält seinen Trainingspartner Thomas Seyring in einem speziellen Griff fest. Quelle: Benjamin Böhme
Anzeige
Taucha

. Für die Präsidentin Sieglinde Bernhardt ein Erfolg: Durch eine gesunde Alterstruktur und wenig Fluktuation sei eine kontinuierliche Sportförderung möglich, erklärte sie.

Den Saisonstart feierten die Sportler mit einem Sportfest auf dem Platz an der Graßdorfer Straße. Rund 200 Besucher kamen vorbei, aßen süßen Apfelkuchen, schlürften heißen Kaffee und bestaunten die muskulösen Athleten des Vereins. Da ist zum Beispiel der Judoka Thomas Seyring aus Taucha. Einen maßgeblichen Teil seines Lebens trainiert der 18-Jährige schon im Verein. Seit zwölf Jahren ist er Mitglied. „Ständige Fitness und volle Konzentration sind nötig, um erfolgreich zu sein“, sagte er. Seit zwei Jahren kämpft er inzwischen in der Männermannschaft. Mit diesem Team fährt der junge Mann mit den braunen Augen immer wieder Siege ein. Sogar im Kampf um die Deutsche Meisterschaft sind die Tauchaer regelmäßig dabei.

Leistungssport und Breitensport miteinander zu verbinden sei das Konzept des Vereins. „Wir verstehen uns einerseits als Talentestützpunkt“, sagte Präsidentin Bernhardt. „Andererseits gibt es bei uns auch Fuß- und Volleyballer, für die nicht so sehr die Leistung im Mittelpunkt steht.“ Nur so könne ein Verein in der Gesellschaft verwurzelt sein. Auch deshalb biete der Sportverein seit vielen Jahren allen Interessierten an, im Rahmen des Vereinssportfests das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

Auf die vergangene Saison blickt der Verein frohgemut zurück: Das Vereinsheim wurde vergrößert, ein Vorplatz geschaffen und ein Volleyballplatz angelegt. Für dieses Jahr plant der Verein die Gründung einer ganz besonderen Turnergruppe – die Mitglieder sind drei bis sechs Jahre alt.

Benjamin Böhme

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Präsentkörbe, Blumen, hohe Gäste, viele Reden und immer wieder ein dickes Dankeschön: Mit besten Glückwünschen feierten die Freiwilligen Feuerwehren von Taucha und Merkwitz am Samstagabend in einer Festsitzung ihre Geburtstage.

17.07.2015

Ein zehn Jahre alter Traum wird an diesem Wochenende Wirklichkeit: Am Sonntag können Besucher erstmals einen Blick in das neue Museum auf dem Rittergutsschloss werfen.

21.05.2011

Zur nunmehr 28. Tauchaer Blauen Stunde des Kunst- und Kulturvereins Taucha war am Dienstag Abend das Leipziger Liederkabarett MelanKomiker zu Gast im Café Esprit.

20.05.2011
Anzeige