Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha St. Moritz-Kita feiert Geburtstag
Region Taucha St. Moritz-Kita feiert Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 19.05.2015
Fröhlicher Auftakt der feierlichen Andacht zum fünfjährigen Bestehen der Kita St. Moritz mit einem heiteren Liedprogramm. Quelle: Reinhard Rädler

Die Bausubstanz sei intakt, man habe aber nach Änderungen im Betreuungskonzept der Kita Treppen und Zimmer umgestalten müssen, war von Andreas Neutsch, technischer Leiter der städtischen Immobilienbetreuungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH, zu erfahren. Es wurden mehr Krippenplätze geschaffen. Begonnen hatte die Einrichtung mit 110 Kindern, davon 18 Krippenplätzen, informierte Petra Kostka, Kita-Sachgebietsleiterin in der Stadtverwaltung. Seit 2009 seien es 102 Plätze und 33 Plätze für die ganz Kleinen. Ausgebucht seien sie alle.

Der Festtag stand ganz im Zeichen des Jubiläums und begann für die Kinder mit dem Abschluss des Projektes "Mittelalter". Am Nachmittag folgte der offizielle Teil mit feierlicher Andacht, Gebeten, Festreden und Grußworten. Kantor Christian Otto hatte mit den Kindern ein kleines, heiteres Liedprogramm einstudiert. Der Einladung von Kita-Leiterin Andrea Wiederanders waren auch der Direktor des Diakonischen Werkes Innere Mission Leipzig, Pfarrer Christian Kreusel und Vertreter der Stadt gefolgt. Vor ihnen und weiteren Zuhörern versicherte die Leiterin, dass die Erzieher weiterhin mit Lust und Laune die ihnen anvertrauten Kinder betreuen. Diese Aufgabe zu meistern, pflichtete ihr Gemeindepfarrer Christian Gottfried Edelmann bei, sei nur mit Mitarbeitern möglich, die mit der Sprache des Herzens und der inneren Zuwendung ihre Pflicht tun, die Diakonie biete nur die Rahmenbedingungen. "Wir Christen haben aber den Vorteil, dass wir immer einen ,Mitarbeiter' mehr unter uns haben", fügte der Pfarrer mit einem "Blick nach oben" hinzu. Er selbst war im Dezember 2008 nach Taucha gekommen und hatte die Einrichtung gut ein halbes Jahr nach der Einweihung, übernommen, die erste unter diakonischer Trägerschaft.

Sein Vorgänger, der jetzt in Dresden im Ruhestand lebende Pfarrer Michael Gehre, hatte die Anfänge von der Planung, Grundsteinlegung bis hin zur Einweihung begleitet. Rund 1,6 Mio Euro wurden für das Objekt investiert. Er freue sich, dass "sein Kind" nun das Laufen gelernt hat und übergab eine kleine Pressemappe zur Erinnerung an diese Zeit. Reinhard Rädler

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.05.2013

Reinhard Rädler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sommerfelder Straße von Taucha Richtung Engelsdorf gehört zu einem bestimmten Teil nun der Parthestadt. In der aktuellen Ausgabe des Tauchaer Amtsblattes wurde dazu eine zweiseitige und vom 5. November 2010 datierende Öffentliche Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gedruckt.

19.05.2015

"Wir wollen die erste Freiluftveranstaltung sein, bei der sich die Tauchaer treffen und gemeinsam Spaß haben können", sagte Raik Lange, Vorsitzender des 1. Tauchaer Hundesportvereins am Dienstagnachmittag.

19.05.2015

Los geht es heute 15 Uhr auf dem Vereinsgelände in der Graßdorfer Straße mit dem Kindernachmittag. Für die kleinen Besucher bereiten die Hundesportler Ponyreiten, Hüpfburg und Kinderschminken vor.

19.05.2015
Anzeige