Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Staatsbesuch für Buddhisten in Taucha
Region Taucha Staatsbesuch für Buddhisten in Taucha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 19.05.2015
Vietnamesischer Besuch im Rathaus Taucha: Phan Van Dong, Phan Van Lu und Nyuyen Ba Do (v.r.) bei einem Arbeitsgespräch mit Quang Vinh Dao, Holger Schirmbeck und Thomas Kreyßig (v.l.) im Bürgermeisterzimmer. Quelle: Frank Schmidt

Als Organisator konnte der in Taucha lebende Quang Vinh Dao gestern eine vietnamesische Regierungsdelegation begrüßen, die Bürgermeister Holger Schirmbeck im Rathaus zu einem Arbeitsgespräch empfangen hatte.

Buddha als die Gestalt des fernöstlichen Glaubens wird mit "Erwachter" übersetzt. Wohl auch deshalb betonte Quang Vinh Dao nimmermüde, "dass der Buddhismus in unserem Land nicht nur als die wichtigste Religion im Land gelebt wird, sondern auch eine Kultur darstellt." Und welchen Stellenwert diese Konstellation in Vietnam hat, wird mit der hochrangigen Regierungsdelegation deutlich. So ist der zweite Premierminister des Landes und Minister für Religionsangelegenheiten, Phan Van Dong, von Phan Van Lu begleitet worden, den der Dolmetscher Nyuyen Ba Do als Professor für spirituelle Angelegenheiten und "besten Mann in Südostasien" vorstellte. Zudem gehörte Bui Hau Duoc als Sekretär für Buddhistische Regierungsangelegenheiten zur vietnamesischen Delegation.

Rathauschef Schirmbeck zeigte sich sichtlich erfreut über den Besuch, mache er doch deutlich, "dass auch in Vietnam wahrgenommen wird, wie gut hier das Zusammenleben der Menschen verschiedener Völker und Kulturen funktioniert." Schon mit staatsmännischem Zungenschlag fügte er an, "dass solche Kontakte über große Entfernungen dazu beitragen können, den Frieden auf der Welt sicherer zu machen. Wie wichtig das Miteinander trotz unterschiedlicher Glaubensrichtung ist, zeigen derzeit die kriegerischen Konflikte im Nahen Osten und in der Ukraine - wenn man so will vor unserer Haustür."

In der Tat bestätigte der vietnamesische Vizepremier Phan Van Dong, schon viel von den buddhistischen Aktivitäten in Taucha gehört zu haben. Mehr noch freute es ihn, dass zunehmend Teilnehmer aus ganz Europa und weiteren Kontinenten am vietnamesischen Buddhistenkongress teilnehmen. Und: "Wir Vietnamesen teilen mit den Deutschen einige Tugenden wie Fleiß und Offenherzigkeit", sagte der vietnamesische Delegationsleiter. Sein Besuch unterstütze aber auch die Bemühungen von Quang Vinh Dao, der längst ein "Tauchaer" ist, ein vietnamesisches Kulturzentrum in der Stadt zu schaffen. Dafür, so berichtete Schirmbeck, habe Quang Vinh Dao den Tauchaer Bahnhof erworben, um ihn zu sanieren und auf dem Areal auch einen Tempel zu errichten. "Wir in der Verwaltung sowie der Stadtrat stehen diesem Anliegen offen gegenüber", sagte der Rathauschef. Zumal die Stadt damit so etwas wie ein "Alleinstellungsmerkmal" bekommen würde, fügte Schirmbeck an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.08.2014
Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Gut Graßdorf in Taucha bei Leipzig laufen die Vorbereitungen für das vom 8. bis 10. August stattfindende 10. Sommerreitturnier. Dazu gehörte auch, dass bisher organisatorische Hindernisse zu überwinden waren.

19.05.2015

Es ist eine Jahr für Jahr wiederkehrende Erscheinung: Im Umfeld zahlreicher kleinerer oder größerer Grundstücke in Taucha und den Ortsteilen sprießt das Unkraut, und niemand fühlt sich dafür zuständig.

19.05.2015

Gestern gegen 16.15 Uhr kam es auf der Ampelkreuzung Leipziger Straße/B 87 in Taucha zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 45-jähriger Kradfahrer (Yamaha) und einem VW Bora.

19.05.2015
Anzeige