Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt kontrolliert verstärkt Geschwindigkeit

Stadt kontrolliert verstärkt Geschwindigkeit

Seit gut drei Wochen ist die Bundesstraße 87 in Taucha gesperrt, eine erste Bilanz der Stadtverwaltung zu den Auswirkungen auf das Verkehrsgeschehen fällt überwiegend positiv aus.

Taucha. "Im Großen und Ganzen funktioniert es, da dank der sehr guten Ausschilderung Lkw und Lastzüge aus den Richtungen Eilenburg oder Leipzig rechtzeitig abgefangen werden. Der Verkehr hat sich eingespielt, die Umleitungen werden angenommen", sagte gestern Tauchas Bürgermeister Holger Schirmbeck (SPD). Dennoch seien Schwachpunkte ausgemacht worden. "Es war von Anfang an klar, dass wir das Geschehen beobachten und eingreifen, wenn sich etwas nicht bewährt. Das haben wir jetzt getan", erklärte das Stadtoberhaupt. So wird nach Hinweisen von Anwohnern aus der Graßdorfer Straße wegen des dort gestiegenen Verkehrsaufkommens die zeitliche Begrenzung für die 30er Zone aufgehoben. "Die Straße ist in keinem guten Zustand, der Lkw-Verkehr verursacht gerade nachts mehr Lärm. Deshalb gelten die 30 km/h jetzt rund um die Uhr", so Schirmbeck.

Ob sich Kraftfahrer daran halten, soll verstärkt mit Geschwindigkeitsmessungen, auch außerhalb üblicher Zeiten, kontrolliert werden. "Es geht nicht darum, das Stadtsäckel aufzufüllen, sondern ganz einfach darum, die Festlegungen im Sinne de Sicherheit und der Anwohner durchzusetzen", begründete Schirmbeck. Bereits in der Friedrich-Ebert-Straße sei bemerkt worden, dass dort in der Einbahnstraße viele Autofahrer zu schnell unterwegs sind sowie die Rechts-vor-Links-Regel in dieser 30er Zone missachten. "Bei einer Kontrolle wurden allein am Dienstag binnen drei Stunden 337 Verstöße festgestellt. Wir werden weiter kontrollieren", kündigte der Bürgermeister an und hofft auf eine erzieherische Wirkung. Zur Information soll in der Straße demnächst jene Messtafel aufgestellt werden, die den Autofahrern die gefahrene Geschwindigkeit anzeigt. Doch nicht nur die Stadt hat die Autofahrer im Visier. Auch der Landkreis Nordsachsen kann auf der Kreisstraße, die sich über den Pönitzer Weg, Am Dingstuhl und Wurzner Straße zieht, Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Damit sich Ortsfremde besser orientieren können, wurden auf der Umleitungsstrecke Portitzer Straße in Höhe des Lokals Bauvereinshöhe zusätzliche Hinweisschilder aufgestellt. Die zeigen nun mit Pfeilen und Ortsnamen, in welche Richtung es nach Eilenburg und in welche nach Leipzig geht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.04.2015
Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Taucha
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr