Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Stadt streicht Zuschuss für GBV Taucha
Region Taucha Stadt streicht Zuschuss für GBV Taucha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 19.05.2015

Denn der Leiter des Fachbereiches Finanzen in der Tauchaer Stadtverwaltung durfte eine Beschlussvorlage begründen, wonach der Zuschuss aus dem städtischen Haushalt an die 100-prozentige städtische Grundbesitz- und Verwertungsgesellschaft Taucha mbH (GBV) für dieses Jahr von 160 000 Euro auf null Euro herabgesetzt wird. Das Geld sollte eigentlich zur Finanzierung laufender Betriebskosten der GBV genutzt werden. Doch aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage habe die GBV bei der Sparkasse Leipzig den Antrag gestellt, die laufenden Betriebskosten aus den Erträgen der Maßnahme "Wohngebiet Parkblick" begleichen zu dürfen.

Wie es jetzt in der Begründung zum Beschluss heißt, habe die Sparkasse diesem Antrag unter zwei Bedingungen zugestimmt. Zum einen müsse der GBV-Aufsichtsrat dieser Vorgehensweise zustimmen. Und zum anderen müsse ein Stadtratsbeschluss dazu erfolgen, dass die Stadt der GBV 2015 keine Zuschüsse zahlt. Der Aufsichtsrat hatte bereits im Januar einen entsprechenden Wirtschaftsplan ohne städtischen Zuschuss beschlossen. Und auch die Stadträte gaben dem Inhalt der Beschlussvorlage nun einstimmig grünes Licht.

In der Begründung der Vorlage heißt es unter anderem auch, dass diese Entlastung der städtischen Finanzen zugleich ein Baustein für die Genehmigung des Haushaltes 2015 darstelle. Dieser Punkt besitze einen höheren Rang als ein Abschmelzen der Bürgschaftsverpflichtung seitens der GBV gegenüber der Stadt. Die Haushaltssatzung 2015 steht im März auf der Tagesordnung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.02.2015
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Tauchaer Bahnhof, dem künftigen überregionalen Umsteigepunkt mit bereits fertiggestellter neuer Bus-Station, sind es sogar zwei Ruinen. Eine steht gleich neben der Pension gegenüber den Taxi-Parkplätzen. Die andere, noch viel auffälligere, "z

19.05.2015

Nach der bereits in Tauchas CDU erfolgten Nominierung von Nordsachsens Umweltamtsleiterin Antje Brumm zur Bürgermeister-Kandidatin, wollen nun auch die anderen im Tauchaer Stadtrat vertretenen Parteien jeweils ihren Kandidaten wählen.

19.05.2015

Sollte die Deutsche Bahn ihr Vorhaben in Taucha unverändert durchziehen, könnte danach in Stoßzeiten auf der B 87 gar nichts mehr gehen. Das ist eine der Kernaussagen in der vorige Woche von der Stadtverwaltung Taucha abgeschickten Stellungnahme zum Projekt Bahnhofsumbau und Schrankenschließungen (die LVZ berichtete).

19.05.2015
Anzeige