Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha „Stadtrat“ setzt Party für Jugendliche durch - Mittelschüler handeln bei Planspiel wie Politiker
Region Taucha „Stadtrat“ setzt Party für Jugendliche durch - Mittelschüler handeln bei Planspiel wie Politiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 22.03.2010
Anzeige
Taucha

Drei der vier Tauchaer Amtsleiter (der vierte hatte vor der Finanzausschuss-Sitzung noch am Haushalt zu feilen) erläuterten Fragen und Bürgermeister Holger Schirmbeck konnte am Ende keine weitere Frage mehr erkennen – wie bei einer richtigen Stadtratssitzung. Dabei waren Neuntklässler der Mittelschule Taucha in die Rollen der Stadträte geschlüpft, hatten beim Planspiel Kommunalpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung im Vorfeld viel gelernt über den Aufbau der lokalen Demokratie, dann selber Themen erarbeitet und ihre Anfragen und Anträge ausgearbeitet. So schlug Tasja Mädler als „CDU-.Fraktionsvorsitzende“ vor, dass die Stadt die Mehrzweckhalle für ein Jugendfest bereitstellt. Nach einem Disput um Sicherheitsfragen, Trägerschaft und Geld wurde der Antrag mit deutlicher Mehrheit angenommen. Jennifer Mutrescu (SPD-Fraktion) setzte durch, dass die Stadt bei den B87n-Plänen auf den Erhalt der Parthenaue drängt. Eine große Mehrheit votierte auch für den Antrag der Linken, die Sanitäranlagen der Mittelschule zu erneuern. Nicht durchsetzen konnten sich FDP/Grüne mit ihrer Idee, mehr Papierkörbe und Hundetoiletten gegen Hundekot einzusetzen. Die meisten „Stadträte“ waren mit Eifer dabei. Schulleiter Frank Baumann lobte das Projekt: „Die Schüler merken, dass man nicht erst 18 sein muss, um sich einzubringen.“ Und Schirmbeck gestand: „Das hat Spaß gemacht.“ Er forderte die Jugendlichen auf, sich einzubringen und versprach, Anfragen und Anträge bei seiner Arbeit zu berücksichtigen. Bei den Toiletten sei die Verwaltung “dran“, bei der Party werde noch ein Veranstalter gesucht.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Strecker, Zapfen, Augen, Bogen – mit Fachbegriffen aus dem Weinbau wurde jetzt in Taucha hantiert. Grund: Weinbergbetreuer Klaus Arnoldt hatte den Winzer Armin Galler gebeten, am Sonntagmorgen die Pflanzen auf dem Schlossberg zu schneiden und Interessierten Tipps zu geben.

22.03.2010

Im gestreckten Galopp zogen sich die Veranstaltungen zu Leipzig liest in Taucha“ über das ganze Wochenende. Allein neun gab es von Freitag- bis gestern Abend.

21.03.2010

Mehr als 380 Gäste erlebten beim 11. Frühlingsball am Samstagabend in der Mehrzweckhalle gute Laune, gutes Essen und gute Unterhaltung. „Schlag 21 Uhr begann unser Frühlingswalzer und das Tanzparkett war voll“, erzählte Organisator Lutz Ritter, der bis in die Nacht mit Roland Kohler das Fest moderierte.

21.03.2010
Anzeige