Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Taucha Stella kurz vorm Verhungern gerettet
Region Taucha Stella kurz vorm Verhungern gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 17.07.2015
Anzeige
Taucha

„Wir glauben, es müssen vier Wochen ohne Nahrung gewesen sein“, erzählte Heimleiterin Carmen Limbach, die gestern Anzeige gegen den Mann aus Taucha erstattet hat. Und Wasser habe der Hund wahrscheinlich aus der Kloschüssel getrunken. Ob Stella durchkommt, sei noch lange nicht sicher, habe der Tierarzt gewarnt. Schließlich hätten sich auch ihre Organe zurückgebildet. Anfangs habe die Hündin daher jede halbe Stunde nur einen Löffel voll Spezialnahrung bekommen, um ihre Verdauung in Gang zu bringen. Seit gestern gebe es alle zwei Stunden eine kleine Schüssel voll. „Trotzdem ist sie schon öfter zusammengebrochen. Sie hat einfach noch keine Kraft“, so Limbach.

Stella ist für sie keine Unbekannte. Die dreijährige Mix-Hündin hatte sie im Vorjahr erst an den jungen Mann vermittelt. Da wog Stella runde 30 Kilo, war ein kräftiger, lebendiger Hund. „Bei den ersten Nachkontrollen war auch alles in Ordnung“, so die resolute Heimleiterin. Diese Woche habe sie allerdings von Unregelmäßigkeiten gehört und nachsehen wollen. „Der Besitzer hat uns aber nicht geöffnet“, so Limbach. Eine Bekannte habe den Hund schließlich im Heim abgegeben, erklärte sie. Da habe Stella nur noch zehn Kilogramm gewogen. „Wir werden versuchen, ein absolutes Tierhalteverbot gegen den Mann zu erwirken“, gibt sie sich kämpferisch.

Im Heim gebe es aktuell zwölf Hunde und elf Katzen abzugeben, darunter auch den dreijährigen Dobermann-Rüden „Kasimir von der Keltenschanze“, Border-Collie-Hündin Easy und Labrador-Mix Tyson. Wer Interesse hat, kann sich unter Telefon 034298 448112 im Heim melden.

Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ganz neue Töne kommen seit kurzem aus der Begegnungsstätte Merkwitz. Der Singkreis Hohenheida mit Swing-Legende Harry Künzel an der Spitze hat dort inzwischen sein Probendomizil aufgeschlagen.

21.03.2012

Viel vorgenommen hat sich der Zweckverband Parthenaue in diesem Jahr. Neben den aktuellen Hochwasserschutzmaßnahmen am Graben Idastraße und am Dewitzer Bach (die LVZ berichtete) laufen auch noch die Vorbereitungen für den Hochwasserschutz am Sehliser Bach und etliche kleinere Maßnahmen.

20.03.2012

Nach zehn Veranstaltungen ist gestern Abend die Reihe „Leipzig liest in Taucha“ zu Ende gegangen. Hans-Jürgen Rüstau und Tobias Meier vom ausführenden Kunst- und Kulturverein Taucha (KuKuTa) zogen eine positive Bilanz, wollen 2013 aber auch Änderungen.

19.03.2012
Anzeige